spass.com

spass.com - Magazin für Freizeit, Sport, Spaß. Lebensqualität und Vergnügen

Startseite / Inhalt
Kontakt / News
Datenschutzerklärung / Cookies
Laufspaß
Reiten
Nordicwalking
Sammeln / Sammlernetz
Sport & Dynamik

News rund um Spaß, Sport und Spiel bis zum 31.12.2007

Hier finden Sie aktuelle News, Mitteilungen und Nachrichten rund um Sport, Spaß und Spiel

Weitere News

Aktuellste News

News aus dem Freizeitnetzwerk

News aus dem Freizeitnetzwerk 2010

News 2. Halbjahr 2009

News 1. Halbjahr 2009

News 2. Halbjahr 2008

News 1. Halbjahr 2008

News vor dem 1.1.2008

 

News rund um Sport, Spaß und Spiel bis zum 31.12.2007

Neueste News hier

Istanbul Marathon am 28.10.2007 - Laufbericht von Andreas Kämper (31.12.2007)

Der Istanbul Marathon ist der einzige Marathonlauf der Welt auf zwei Kontinenten. Start ist immer auf der asiatischen Seite der Stadt und dann geht es über die weltberühmte Bosporusbrücke rüber nach Europa, wo auch das Ziel ist. Der Lauf führt vorbei an beeindruckenden Moscheen, durch die Altstadt Istanbuls und entlang der alten Stadtmauer.

Mehr darüber

Das Kleine Hufeisen "Reiten" (17.12.2007)

Hier geht es zum Artikel

Steiff-Tiere und Steiff - Teddybären sammeln - Erinnerungen an Kindertage von Günther Pfeiffer (10.12.2007)

Unter den Plüschtieren sind die Teddybären der Firma Steiff die beliebtesten und teuersten. Aber auch viele andere Steifftiere erzielen oft hohe Preise wie der folgende neue Artikel von sammler.com zeigt:

Wer von uns hat nicht irgendein Kuscheltier aus seinen Kindertagen zu Hause? Manche haben ihren Ehrenplatz in Schlaf- oder Wohnzimmer, andere wurden an eigene Kinder weitergegeben. Die Mehrzahl aber befindet sich gut verpackt zusammen mit weiteren Kindheitserinnerungen auf dem Speicher oder gar im Keller.
Oftmals bedarf es nur eines Anstoßes, und den fast vergessenen Lieblingen wird neues Interesse geschenkt.

Mehr darüber

Team Bittel und laufspass.com - Genusslaufmarathon in der Fränkischen Schweiz am 24.11.07 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (05.12.2007)

Am 24.11.07 war es dann so weit. Bei für die Jahreszeit überraschend gutem Wetter trafen sich 16 der ursprünglich 25 gemeldeten Teilnehmer in Doos bei der Mündung der Aufseß in die Wiesent. Kurz nach neun Uhr starteten wir. Zuerst liefen wir durch das schöne obere Wiesenttal in Richtung Waischenfeld. Langsam kam dabei die Sonne durch, die dann wunderschön unser erstes Etappenziel die Burg Rabeneck anstrahlte.

Hinter der Burg erreichten wir dann den ersten von insgesamt sieben mobilen Verpflegungspunkten. Gaby servierte uns dabei in ihrem mobilen Läuferbüffet alles was das Genussläuferherz begehrt.
Darunter gab es: Wasser, Mineralwasser, Coca Cola, Apfelsaftschorle, warmen Tee, Bananen, Datteln, Trockenfrüchte. Laugenstangen, Mohrenköpfe, Gummibärchen, Äpfel, Hartwurst usw.

Mehr darüber

Über Fragetechniken (04.12.2007)

Unter einer Fragetechnik versteht man den Einsatz von offenen und geschlossenen Fragen zur gezielten Gesprächsführung. Eine Frage sollte dabei als solche auch sprachlich erkennbar sein. Hierbei stellt die sprachliche Intonation z.B. durch Anheben der Stimme ein sehr wichtiges Mittel dar.
Ein neuer Artikel von fragen.com liefert dazu einen kurzen Überblick über die wichtigsten Fragetechniken.

Mehr darüber

Neue Seite bei guenstig.com: Geld sparen mit alternativen und erneuerbaren Energien (28.11.2007)

Die Energiekosten steigen von Tag zu Tag, da der Energiehunger der Industriestaaten und Schwellenländer immer weiter steigt, während die Energieressourcen, speziell die fossilen Energiequellen, immer geringer werden. Gleichzeitig ist das Thema Klimawandel momentan das Thema Nummer 1. Daher versuchen Staat, Industrie und Firmen immer mehr durch Energie sparende Maßnahmen und erneuerbare Energien diesem Problem und Kostenfaktor Herr werden. Aber auch der Privatmann hat Möglichkeiten durch Energiesparen wie Wärmedämmung diesen Problemen entgegenzuwirken. Zusätzlich kann er ebenfalls auf erneuerbare Energien wie Solarenergie, Erdwärme (Geothermie) und Bioenergie zugreifen.

Mehr darüber

Reklamemarken und Vignetten (27.11.2007)

Reklamemarken dienten im Unterschied zu Briefmarken nicht der Freimachung von Briefen und Paketen. Man verwendete diese Marken zum Verschließen oder auch einfach nur zur Verzierung von Briefen, gerade wenn die zur Verfügung stehenden Briefmarken nur langweilige Motive zeigten. Für die Hersteller dieser meist hübschen Marken war das eine gute Möglichkeit für ihre Produkte zu werben. Aber es gab und gibt nicht nur reine Reklamemarken, die für bestimmte Produkte werben, sondern es existieren auch Anlassmarken, Siegelmarken, Weihnachtsmarken, Spendenmarken, Militär- und Propagandamarke, Wohltätigkeits- und Veranstaltungsmarken, die ebenfalls private Firmen, Vereine, Parteien aber auch staatliche Institutionen herausgaben. Auch sie besitzen keinen postalischen Wert. Aber die Briefschreiber klebten sie dennoch gerne zur Verschönerung auf ihre Briefe drauf.

Mehr darüber

Künstlervorstellung: Paul Huf - Leidenschaften - ein Projekt (27.11.2007)

Der Künstler Paul Huf über sich und sein Projekt Leidenschaften:

"Sammlungen haben eine ganz besondere Ästhetik, eine ganz besondere Schönheit. Viele von ihnen bleiben im Verborgenen, nur für sich selbst, und sind nie zu besichtigen, ähnlich den Schatz- und Wunderkammern der Fürsten in früheren Jahrhunderten .."

Mehr darüber

Rekord - Auktionsergebnisse beim "EVENING SALE OF CONTEMPORARY ART IN NEW YORK" von Sothebys am 14.11.07 (26.11.2007)

Beim "EVENING SALE OF CONTEMPORARY ART IN NEW YORK" von Sothebys am 14.11.07 erzielte das renommierte Auktionshaus das höchste Gesamtergebnis seiner 263 jährigen Geschichte. Sothebys setzte an diesem Abend mit hochwertigen modernen Kunstwerken sage und schreibe 315.907.000 US $ um.

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben im November 2007 (23.11.2007)

Am 7.11.2007 gab die Tschechische Post neue Briefmarken zu den Themen Kunst auf Briefmarken und Weihnachten heraus.

Mehr darüber

42 km und 1000 Höhenmeter am Frankenweg von Berching nach Kaltenbuch (22.11.2007)

Wir liefen vom 24.8.07 - 28.8.07 in 4 1/2 Tagen den Rest des Frankenwegs von Deining bis nach Harburg. Dabei legten wir etwa 185 Kilometer und gut 4000 Höhenmeter auf einer sehr anspruchsvollen Strecke zurück. Nach dem Auftakt am ersten Tag liefen wir am zweiten Tag vom schönen Berching bis Kaltenbuch. Dabei überwanden wir auf einer landschaftlich schönen Strecke von über 42 km fast 1000 Höhenmeter. Die folgenden Bilder zeigen diese Schönheiten der Strecke.

Mehr darüber

Sportliche Höchstleistung mit Vollwertkost - Erfahrungsbericht von Andreas Butz (22.11.2007)

Inzwischen weiß ich aus eigener Erfahrung, Beobachtung und Studium guter Bücher - wie denen von Vollwertpapst Dr. Max Otto Bruker - dass die meisten Erkrankungen ernährungsbedingt sind. Aus einer von Industriezucker, konzentrierten Mehlen und totgekochtem Gemüse geprägten Ernährung resultieren die meisten Zivilisationskrankheiten. Auch Erkrankungen des Bewegungsapparates können hier ihre Ursachen haben.

Mehr darüber

Impressionen von der Numismata am 10.11.07 in Frankfurt (12.11.2007)

Vom 10.11. - 11.11.07 fand in Frankfurt die Numismata statt, die Münzsammler aus der ganzen Welt anlockte. Dazu folgender Bericht:

Die Ausstellungsfläche ist zwar nicht ganz so groß wie etwa bei der Numismata in München dieses Frühjahr, aber dennoch ist das Angebot wieder einmal fast unüberschaubar. Von den modernen Euro-Münzen bis zu den Münzen der Antike bieten die zahlreich vertretenen Händler alles in einem Preisspektrum von 0,50 Euro bis zu vielen Tausend Euros pro Stück an. Neben Münzen finden die Börsenbesucher auch Geldscheine, Münzzubehör und Literatur für Münzensammler.

Mehr darüber

Top Auktionsergebnisse beim "Impressionist & Modern Art Evening Sale" von Sothebys am 7.11.07 (09.11.2007)

Beim "Impressionist & Modern Art Evening Sale" von Sothebys am 7.11.07 wurden Top Auktionsergebnisse erzielt. Sothebys setzte an diesem Abend mit 76 hochwertigen modernen Kunstwerken sage und schreibe 269.741.600 US $ um.
Toprenner war dabei mit einem Zuschlag von 39.241.000 US $ das Gemälde Te Poipoi von Paul Gauguin, das der Künstler 1892 auf Tahiti malte. 

Mehr darüber: http://www.sothebys.com

Neues Philatelie-Forum des Business - Kontaktnetzwerks XING stellt sich vor (06.11.2007)

Im riesigen Businessnetzwerk XING gibt es seit neuesten eine Philateliegruppe mit Forum und interessanten Mitgliedern aus der Geschäftswelt:

Dort dreht es sich um das Thema Philatelie in all seinen Facetten, natürlich auch um das Sammeln von philatelistischen Objekten. Zu diesen Objekten gehören Briefmarken, Ganzsachen, Belege, Ansichtskarten und sonstige Dokumente.
Dabei spricht die Gruppe Briefmarkensammler an, egal ob er oder sie „einfach nur sammeln“ oder sich tiefer gehend mit der Materie befassen. Zum anderen geben wir Raum für die unterschiedlichen Interessen, die es in diesem Gebiet gibt, die Beschäftigung mit den Marken selbst, die Wissensvermittlung durch philatelistische Literatur, die Arbeit in Arbeitsgemeinschaften und viele weitere Aspekte.
Bei all dem will die XING - Philateliegruppe die Freude am Sammeln in den Vordergrund stellen und beim Aufbau von Kontaktnetzwerken im Bereich der Philatelie und ihrem Umfeld behilflich sein.

Mehr über die XING - Philateliegruppe

Du läufst ... von Dieter Ulbricht (05.11.2007)

Du läufst!
Du machst einen Wettkampf!
Du erlebst Deinen ersten Marathon!
Du läufst in Berlin Deine persönliche Traumzeit!
Du fällst in ein Motivationsloch!
Dir fehlen neue Ziele!

Mehr darüber

Das Reiterfest in Buttenheim 2007 (02.11.2007)

Hier geht es zum Bericht

Impressionen von der 25. Internationalen Briefmarkenbörse in Sindelfingen am 26.10.07 (31.10.2007)

Vom 26. - 28.10.07 fand in Sindelfingen bereits die 25. Auflage der Internationalen Briefmarkenbörse Sindelfingen statt.
Ich nehme bereits am ersten Messetag das große Jubiläum zum Anlass und besuche diese große und renommierte Briefmarkenmesse. Einerseits will ich für die Leser von sammler.com schöne Fotos machen, anderseits möchte ich natürlich als eingefleischter Briefmarkensammler auch ein paar schöne Stücke für die eigene Sammlung entdecken.

Ich bin sehr über den regen Besucherandrang an diesem Freitagmorgen in der großen Messehalle erstaunt. Also kann es mit dem Briefmarkensammeln und der Zahl der Philatelisten doch nicht so stark bergab gehen, wie uns manchmal die Presse glauben lassen möchte.

Mehr darüber

Tour de Tirol vom 12.10. - 14.10.2007 - Ein ereignisreiches Dreitageslaufevent - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (31.10.2007)

Die Tour de Tirol ist ein dreitägiges Laufevent an drei verschiedenen Orten in Tirol. Sie beginnt freitags mit einem 10 Kilometer langen und hügeligen Nachtlauf in Reith im Alpachtal. Die Königsdisziplin ist am Samstag der schwere Bergmarathon Kaisermarathon, der von Söll über Ellmau und den Hartkaiser auf die Hohe Salve führt. Der dritte Tag wird schließlich mit dem relativ flachen Kaiserwinkl-Halbmarathon um den Walchsee abgeschlossen. Man kann nun nur an einem bestimmten Wettkampf oder auch an allen drei mit einer Gesamtwertung teilnehmen. Die drei Veranstaltungen lassen sich auch im Team bewältigen. Am Samstag findet außerdem noch eine Nordic Walking Tour statt. Bei diesem vielseitigen Angebot kann im Prinzip jeder Läufer und Walker seine passende Disziplin finden. Wagte ich mich letztes Jahr nur an den Marathon, so wollte ich bei der zweiten Auflage alle drei Disziplinen bewältigen.

Mehr darüber

München Marathon am 14.10.2007 - Mein Marathondebüt in München - Bericht von Dieter Ulbricht (29.10.2007)

Im letzten Augenblick verlassen wir die Messehalle, traben zum einen Kilometer entfernten Start, den wir auch punktgenau mit dem Startschuss erreichen. Trotzdem wird es noch 15 Minuten dauern, bis auch wir die Startlinie überqueren. Noch bleibt uns Zeit zur Taktikbesprechung für die ersten, wohl "dichtgedrängten", Kilometer.

Jetzt wird’s auch für uns ernst, ein Dauerton, ausgelöst durch das Fiepsen der zahlreichen Chips beim Überqueren der Startlinie, schickt uns auf die Strecke. Wir nehmen Fahrt auf und sind, ehe wir uns versehen, bereits am Siegestor. Mehr darüber

Mehr darüber

SWR - Sendung echt antik ?! Antiquitäten gesucht in Mannheim! (24.10.2007)

Aufzeichnung am 17. und 18. November 2007 im Schloss Mannheim

»echt antik ?!« kommt in die Kurpfalz. Mitte November werden im Rittersaal des Schlosses Antiquitäten kostenlos geschätzt. Das Expertenteam ist gespannt, was die Mannheimer bringen. Vor allem badische Kunst ist zu erwarten, aber auch Antiquitäten aus der Vorderpfalz sind willkommen. Insbesondere auf Frankenthaler Porzellan freuen sich die Experten.

Insgesamt acht Experten aus den Fachgebieten Gemälde, Möbel, Schmuck, Porzellan, Glas, Silber stehen für eine kostenlose Begutachtung der Antiquitäten und eine Preisschätzung zur Verfügung. Am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr ist das Schloss für die Besucher geöffnet.

 

Die interessantesten Antiquitäten werden gleich an Ort und Stelle ausgewählt und in einem kurzen Gespräch für die Fernsehsendung besprochen. Die Experten wissen, aus welcher Epoche das besondere Stück stammt, wer es entworfen hat und wo es angefertigt wurde, ob es ein Einzelstück ist und was für einen Wert es hat. Die Besitzer und die Fernsehzuschauer erfahren auch etwas über die Region oder die Stadt, über Heimatgeschichte und über den Besitzer.

»echt antik ?!« - die Antiquitätenshow wird sonntags um 16:45 Uhr alle zwei Wochen im SWR Fernsehen ausgestrahlt. Moderatorin ist Anja Höfer.
 

Nähere Informationen über die Schätztage gibt es im Internet unter www.swr.de/echtantik  oder telefonisch beim SWR Baden-Baden 07221 / 929-3332.

Ausgefallene und kuriose Briefmarken (23.10.2007)

sammler.com stellt in einem neuen Artikel kuriose, ausgefallene, außergewöhnliche und besondere Briefmarken vor. Ausgefallene Briefmarken können aus exotischen Ländern stammen, außergewöhnliche Formen haben, Fehldrucke sein, eigenartig aussehen oder aus ausgefallenen Materialien hergestellt sein.

Mehr darüber

Wertvolles Porzellan - Echt oder Falsch? (23.10.2007)

In einem neuen Artikel von sammler.com erfahren Sammler von wertvollem Porzellan wie z.B. dem Meißener Porzellan in zwei Artikeln von namhaften Porzellanspezialisten wie schwer es ist die Echtheit von wertvollem Porzellan festzustellen und was dabei zu beachten ist.

Mehr darüber

20 km am Frankenweg von Deining Bahnhof nach Berching am 24.8.07  (22.10.2007)


Der Auftakt zur Frankenweg Etappe 11 mit 185 km Laufstrecke und 4000 Höhenmeter in 4 1/2 Tagen startete am Freitag Nachmittag in Deining Bahnhof und endete im schönen mittelalterlichen Städtchen Berching.
Dabei überwanden wir auf einer landschaftlich schönen Strecke gut 300 Höhenmeter. Die folgenden Bilder zeigen die Schönheiten der Strecke.

Mehr darüber

Die wertvollsten Briefmarken Österreichs (19.10.2007)

Österreich gab viele interessante Briefmarken heraus. Einige dieser Marken wie z.B. der Rote Merkur (eigentlich in Zinnober) sind heute besonders wertvoll.
Auf einer neuen Seite von sammler.com finden Sie eine Liste der besonders wertvollen Marken aus Österreich.

Mehr darüber

Teufelslauf Bad Herrenalb 2007 (16.10.2007)

Nach flotter Aufwärmgymnastik dürfen wir das Startfeld auf der Straße betreten, müssen dann aber doch noch einmal zur Seite, denn ein verspäteter Linienbus will noch vorbei. Der Busfahrer wird von den Läufern mit viel Applaus begrüßt. Dann fällt der Startschuss. Schon kurz darauf laufen wir durch einen Torbogen in den ehemaligen Klosterbezirk und vorbei an der Ruine einer kleinen Kapelle. Bereits am Ortsrand bremst die erste Steigung einige Läufer aus. Insgesamt müssen bei diesem Halbmarathon 768 m Höhenmeter Aufstieg bewältigt werden, etwa die Hälfte davon auf steilen Pfaden. Der Abstieg beträgt nur 433 Höhenmeter.

Mehr darüber

1. Gardasee Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (16.10.2007)

Pünktlich um 9 Uhr ging es los, die Karawane von knapp 1.600 Marathonis rollte ruhig in Richtung Riva los. Die Straße war für den Autoverkehr vollständig gesperrt, da haben sich bestimmt auch die Anwohner gefreut. Es gab grandiose Ausblicke auf die Berge zur Linken und den See zur Rechten. Die Sonne hing noch etwas hinter dem Monte Baldo auf der anderen Seeseite und es ging recht kräfteschonend unmerklich aber stetig etwas bergab durch viele kürzere und längere Tunnels und Galerien aus der Lombardei raus und ins Trentino rein bis nach 10km Riva erreicht war.

Mehr darüber

Neuer Artikel: Was ist Porzellan? (10.10.2007)

Porzellanbuchautor Kurt Krockenberger schildert in diesem neuen Artikel über Porzellan bei sammler.com ausführlich was Porzellan ist, welche Arten von Porzellan es gibt und wie sich Porzellan von Steingut unterscheidet:
Porzellan gehört zur großen Gruppe der Keramik, die alle im wesentlichen aus Ton oder besser gesagt, aus tonmineralhaltigen Rohstoffen erzeugten Waren umfasst.
Die Gruppe Keramik beginnt mit dem einfachen Lehmziegel als der untersten Stufe. Man spricht hier von Grobkeramik. Sie setzt sich fort über die Irdenware, dem Beginn der Feinkeramik, Majolika, Fayence, Steingut, Steinzeug, um in Porzellan ihre Krönung und Vollendung zu erfahren.

Mehr darüber

Ver- und Gebotsschilder rund ums Pferd und Reiten  (10.10.2007)

Welche Schilder betreffen uns Reiter?

Hier geht es zum Artikel

Walchenseelauf am 30.09.2007 - Durch Schluchten und über Berggrate mit einem unbeschreiblichen Hochgebirgspanorama (09.10.2007)

Die beiden Ultraläufer Florian Kimml und Paul Wolf kamen auf die Idee ihre schöne Heimat rund um den Walchensee Landschaftsläufern mit einer eigenen Laufveranstaltung zu präsentieren. Für die nicht ganz so Durchtrainierten sollte die 12 km lange Strecke auf hügeligem Kurs und landschaftlich schöner Strecke von Wallgau zum Ort Walchensee am Walchensee führen. Die durchtrainierten Bergläufer sollten dagegen ihre Kräfte auf einer hoch dramatischen etwa 35 km langen Strecke mit etwa 1600 Höhenmetern aufwärts und etwa 1650 Höhenmetern abwärts messen. Da ich im Sommer 2003 schon mal in dieser herrlichen Hochgebirgsregion joggte, war ich von dieser Streckenführung hoch begeistert und sagte dazu eigens meine geplante Teilnahme am Berlin Marathon 2007 ab.

Walchenseelauf 2007

Mehr darüber

Meißner Porzellanmarken (02.10.2007)

Keine Porzellanmanufaktur blickt auf eine so lange Geschichte zurück wie die Meißener Porzellanmanufaktur. Entsprechend zahlreich sind die Porzellanmarken von Meißener Porzellanartikeln über die Jahrhunderte hinweg.
Anhand dieser unterschiedlichen Meißener Porzellanmarken kann man das ungefähre Fertigungsdatum feststellen. Die folgende Aufstellung hilft bei der Alterbestimmung von Meißener Porzellan.

Mehr darüber

Mentaltraining - Neue Wege im Sport  (28.09.2007)

Mentaltrainer, Extremsportler und Buchautor Christian Sterr schildert in einem Artikel zum Thema Mentaltraining bei laufspass.com wie er die Vorzüge des Mentaltrainings entdeckte, wie er Mentaltraining anwendet und welche Vorteile mentales Training bewirkt.

Mehr darüber

24 Stundenlauf von Bernau am 08. / 09.09.2007 - Mein Jahresabschluss – und was für einer - Laufbericht von Silke Stutzke (28.09.2007)

Die Zeit bis zum Start verging wie im Fluge. 14 Uhr fiel ein Schuss und alles setzte sich in Bewegung. Die Staffeln vor natürlich mit einem Höllentempo, wir, die wir ja viel Zeit auf dieser schönen Runde verbringen wollten, recht gemächlich. Bernau ist ein schwerer Kurs, sehr schwer. Das war mir von meinen 2 Versuchen über 6 Stunden hier bekannt. Aber er ist auch reizvoll. Abwechslungsreich und schön. Einzig die überbaute Treppe bereitet mir viele Sorgen. Ich muss auf meinen Rücken aufpassen.

Mehr darüber

Jungfrau Marathon am 08.09.2007 - Auf der schönsten Marathonstrecke der Welt - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (25.09.2007)

Jedes Jahr löst der Jungfrau Marathon ein epidemieartiges Lauffieber nicht nur unter den Bergmarathonläufern sondern auch Flachlandläufern aus. So strömen Tausende von Läufern aus aller Welt nach dem im schönen Oberberner Land gelegenen Interlaken. Dieses mal fand gleichzeitig auf der Strecke die 4. Berglauf WM für die Langdistanz statt, bei der jeder Jungfrau Marathonläufer automatisch teilnahm. Gleichzeitig war es mit der 15. Auflage so eine Art kleines Jubiläum. Für mich war es mit meiner 5. Teilnahme bei diesem herrlichen Lauf schließlich auch noch ein kleines persönliches Jubiläum. 

Jungfrau Marathon 2007

Mehr darüber

Bericht von der Dressurgala in Heroldsberg 2007 (24.09.2007)

Bericht der Dressurgala in Heroldsberg 2007

Hier geht es zum Bericht

1. Allgäu Panorama Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (23.09.2007)

Sonntag morgen, 7.00 Uhr aufstehen und frühstücken gehen. Autsch, mein Fuß tat höllisch weh, an die Teilnahme an einem so anspruchsvollen Marathonlauf war für mich heute nicht zu denken. Riesige Enttäuschung - dieser Erstmarathon läuft ohne mich! Was tun, Start um 10.00 Uhr in Sonthofen am Allgäu Outlet, ca. 5km von unserem Hotel Sonnenalp in Tiefenbach entfernt ohne mich? Meine Tochter hatte die zündende Idee. Fahrradbegleitung und von diesem Marathon mal aus ungewohnter Perspektive, nämlich als Zuschauer bzw. Mitradler , zu berichten.

Mehr darüber

Skating beim 8. Fränkische Schweiz Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (21.09.2007)

Um 8.45 Uhr war es für die lizensierten Skaterinnen soweit, fünf Minuten später auch für die Elite der männlichen Inliner denen wir „Rest der Welt“ Skater gleich folgen durften und somit 10 Minuten Vorsprung vor den Marathonläufern hatten. Ich war gespannt, ob ich diesen Vorsprung halten könnte. Der Start verlief ruhig und auch ohne Gedränge wie bei uns Läufern her bekannt.

Mehr darüber

Silvretta Ferwall Marathon am 26.08.2007 - Bericht von Dieter Ulbricht (20.09.2007)

Um 4 Uhr morgens klingelt mich mein Wecker aus den Daunen. Während ich im Zelt frühstücke, überlege ich mir meine heutige „Renntaktik“. Ich schwanke zwischen einem gemütlichen Genusslauf mit Blick für Berge und Zeit zum Photographieren oder einem flotten Traininglauf ohne photographischen „Ballast“. Letztendlich entscheide ich mich für die goldene Mitte. Zügig werde ich es heute angehen, auf den Photoapparat und kleine Genusspausen möchte ich trotzdem nicht verzichten. 

Mehr darüber

Neuer sammler.com Artikel: Meißener Porzellan - Figuren und Künstler aus der Zeit von 1870 - 1920  (13.09.2007)

Für viele Sammler von Meißner Porzellanfiguren ist es wichtig zu erfahren um welches Modelljahr es sich bei einer derartigen Plastik handelt. Und sie möchten natürlich auch etwas über den Künstler wissen, der die Figur entworfen hat.
Hier erfahren Sie daher mehr über die Künstler und ihre Zeit, die im Zeitraum 1870 - 1920 für die Meißener Manufaktur tätig waren.

Mehr darüber

Antworten auf Porzellan- und Keramikfragen (13.09.2007)

Uns erreichen so viele Fragen zur Bestimmung von Porzellanmarken und dem Wert von Porzellan, dass wir zur Beantwortung dieser Fragen eine eigene Seite eingerichtet haben, die ständig ausgebaut wird.

Mehr darüber

02.09.2007 Bilder vom Fränkische Schweiz Marathon - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (11.09.2007)

Alle Jahre wieder wird die sonst so verkehrsreiche B 470 für den motorisierten Verkehr zwischen Forchheim und Behringersmühle gesperrt. Dann sind beim Fränkischen Schweiz Marathon auf dieser Bundesstraße an die 2000 Läufer und Skater in allen Disziplinen unterwegs. Sie werden dabei von zahlreichen Zuschauern angefeuert und genießen, meist der Wiesent folgend, die Schönheiten der Fränkischen Schweiz. Die beiden Orte Ebermannstadt und Forchheim wechseln sich dabei als Start- und Zielorte ab. Dieses Jahr war Ebermannstadt als Startort und Forchheim als Zielort dran.

Mehr darüber

Wer hat Lust, im Fernsehen seine ausgefallenen Werke zu präsentieren? (12.09.2007)

Hallo lieber Sammler, wer hat Lust, im Fernsehen seine ausgefallenen Werke zu präsentieren? Je auffälliger, desto besser! Bei Interesse bitte schnell melden bei: Julia Neumann Filmpool Köln 0221 - 130 8070 - 17
Liebe Grüße, Julia Neumann

E-Mail

TV-Produktion sucht Schnäppchenkönig/in (11.09.2007)

Hallo!
Wir, die solis TV Produktion, erstellt für Sat.1 einen Beitrag über Schnäppchen und Schnäppchensammler. Gehen Sie regelmäßig auf Schnäppchenjagd? Haben Sie zuhause bereits eine größere Sammlung unterschiedlichster Dinge, die Sie zum Schnäppchenpreis bekommen haben? Gehen Sie gern in Schnäppchenmärkte und kaufen dort gern verschiedenes von Haushaltswaren,über Elektrogeräten bis zu Dekoartikeln oder anderes? Dann würden wir Sie gern mit der Kamera beim Einkaufen in einem Schnäppchenmarkt begleiten und Sie zeigen uns, was die besten Schnäppchen sind. Selbstverständlich erhalten Sie eine Aufwands-/Auslagenerstattung. Für nähere Informationen können Sie mich gern anrufen oder eine E-Mail senden:
Herzliche Grüße
Antje Schröter Planungsredakteurin solisTV FILM- UND FERNSEHPRODUKTION
Rotherstrasse 21
10245 Berlin
Tel.: 030/868718-350 Fax: 030/868718-333
E-Mail

Neuer sammler.com Artikel: Geschichte des Meißner Porzellans (10.09.2007)

Meißener Porzellan ist der Inbegriff für kostbares Material, wertvolles Sammelgut und begehrtes Geschenk. Wer Porzellan sagt, denkt erst einmal an Meißen. Wer Meißen sagt, denkt an Porzellan und an zwei gekreuzte Schwerter als Markenzeichen. Dies ist sicher Grund genug sich dem interessanten Thema Meißener Porzellan verstärkt zu widmen. Wir starten mit der Geschichte des Meißener Porzellans.

Mehr darüber in der Geschichte des Meißener Porzellans

Restbestände an Foldern und Motivsets der Wohlfahrtsmarkenserien zu Sonderkonditionen (03.09.2007)

Restbestände an Foldern und Motivsets der Wohlfahrtsmarkenserien von 2002/2003 bis 2005/2006 gibt es ab sofort zu Sonderkonditionen. Erwerben Sie die letzten Sonderprodukte der begehrten Serien "Schmetterlinge", "Wunderbare Welt" und "Oldtimer I und II" zum reduzierten Preis! Die Motive "Porsche" und "Käfer" sind bereits ausverkauft. Also ab in den Aktionsshop und die letzten schönen Marken kaufen, bevor es andere tun ;-)

Mehr darüber

ebay erstrahlt im neuen Design (03.09.2007)

Die neue eBay-Startseite und zeigt sich im neuen Design! Nach und nach soll die komplette Website im neuen Design erstrahlen.

Mehr darüber

Neu: Händlerauktionen bei Muenzauktion.com (29.08.2007)

Bei Muenzauktion.com sind ab sofort auch Händlerauktionen vertreten. MONASTERIUM - Numismatische Auktionsgesellschaft Martin Brokmeier macht den Anfang. In der Auktion am 22.9.07 ist ein Top Angebot von 2500 Münzen zu günstigen Startpreisen zu finden. Sie können bereits jetzt über Muenzauktion.com für diese Auktion bieten und Ihre Gebote sichern.

Mehr darüber

Bericht vom Inferno Schilthorn - Halbmarathon am 18.8.2007 von Günter Kromer (22.08.2007)

Nun stehe ich in Lauterbrunnen beim Campingplatz vor der Startlinie in der Nähe des grandiosen Staubbach-Fall, einem der höchsten freifallenden Wasserfälle Europas. Die Atmosphäre unterscheidet sich deutlich vom Startfeld normaler Marathons oder Volksläufe. Hier treten keine Gelegenheitsläufer sondern fast nur gut trainierte, erfahrene Bergläufer und Ultras an. Da komme ich mir fast wie ein Außenseiter vor, aber ich habe keine Zweifel, dass ich heute auch in die Liga der Bergläufer aufsteige, allerdings mit Sicherheit am Ende der Tabelle.

Mehr darüber

07.07.2007 Zermatt - Marathon - Mit dem Matterhorn von du zu du - der Zermatt-Marathon 2007 - Bericht von Klaus Sobirey (22.08.2007)

Aus allen Himmelsrichtungen strömen die Läufer durch das noch morgendlich verschlafene Zermatt dem Bahnhof entgegen und füllen den Sonderzug der roten Matterhorn - Gotthard-Bahn, der um 7.15 Uhr einen Großteil der Läuferschar von Zermatt durch das Mattertal hinab zum Start nach St. Niklaus und damit von 1.606 m auf 1.058 m üNN bringt. Ich versuche mir schon vorzustellen, wie es sein wird, durch dieses Tal zu laufen, denn die erste Hälfte der Strecke wird uns durch das Mattertal erst einmal wieder nach Zermatt zurück führen, ehe es dann „richtig“ in die Berge geht.

Mehr darüber

Immenstädter Gebirgsmarathon am 04.08.2007- 42,2 Kilometer, +- 2500 Höhenmeter, 12 Gipfelanstiege, ein Laufabenteuer pur (13.08.2007)

Sechs Berge rauf und sechs Berge runter laufen und das hin und zurück, also insgesamt 12 mal rauf und 12 mal runter - wer so verrückt ist und das einmal versuchen möchte, muss unbedingt  beim Gebirgsmarathon Immenstadt mitlaufen, weil er da voll auf seine Kosten kommt!
Die Anstiege summieren sich auf den gut 42 Kilometern Laufstrecke auf gut und gerne 2500 Höhenmeter, die man nicht nur rauf sondern auf zum großen Teil anspruchsvollen Steigen auch wieder runter laufen muss. Erfahrung beim Laufen im Hochgebirge, eine gute Kondition und Trittsicherheit sind daher wichtige Voraussetzungen, um den hohen Ansprüchen dieses Laufes zu genügen.

Mehr darüber

Damen lassen Kugel rollen - Kegelelite kämpft bei Weltranglistenturnier in Kramsach (08.08.2007)

Am 18.08.07 kämpfen die 24 besten Damen der Kegelelite Europas beim internationalen Weltranglistenturnier in Kramsach.

Kramsach hat sich bei der internationalen Keglerszene bereits einen guten Namen gemacht. Hier sorgte im vergangenen Jahr der „Große Preis von Österreich“ für internationales Aufsehen. Aufgrund der hervorragenden Abwicklung und Organisation wurde Roland Gstrein, Besitzer des Hotel Iris vom Präsidenten des internationalen Kegelverbandes „NBC“ gebeten, auch der Damenelite ein vergleichbares Top-Turnier zu organisieren.

Die Damen schieben mit Sicherheit keine „ruhige Kugel“. Im K.O.-Verfahren wird gegeneinander antreten. Neben den Weltklasse-Spielerinnen Veronika Komentova (Slowakei) und Adele Ainhauser (Italien) zählt die Vizeweltmeisterin im Paarbewerb Gabi Bürger aus Vomp zu den Favoritinnen.

Das Österreichische Damennationalteam ist TOP motiviert und rechnet sich auch gute Chancen bei den Kramsach Open aus. „Zu Ehren ihrer Silbermedaille bei der letzten WM widme ich dieses Turnier Gabi Bürger und ihrer Mannschaftskollegin Katharina Wrabel“ so Gstrein, Organisator der Kramsach Open im Hotel Iris.

Information: Samstag 18.08.07, Hotel Iris Kramsach, Beginn 9.00 Uhr, Finale 16.00 Uhr, Siegerehrung 18.00 Uhr, Kontakt: Roland Gstrein, Tel.: +43 664 410 95 84, rolandgstrein@chello.at.

Mehr darüber

Spitzbergen - Marathon - Der nördlichste Straßenlauf Marathon der Welt - Laufbericht von Andreas Kämper (08.08.2007)

Da mittlerweile am Nordpol auch ein Marathon gelaufen wird, allerdings in Schneeschuhen, ist die Aussage des veranstaltenden Sportvereins auf Spitzbergen nicht ganz richtig. Sie bewerben ihren Marathon noch immer als den nördlichsten der Welt, doch das ist er nur noch unter den Straßenläufen. Trotzdem war es für die gut 30 Starterinnen und Starter, aus ca. 10 Nationen, etwas ganz besonderes, als am 09.Juni 2007 um 10 Uhr der Startschuss zum 13. Spitzbergen Marathon ertönte.

Mehr darüber

Neue Künstlervorstellung bei sammler.com: Bilder von Christoph Fuhrken (06.08.2007)

Der Künstler über seine Bilder und sein KAMELOGANA-PROJEKT:

Das Wort Kamelogana setzt sich aus dem Wort Kamel und Fata Morgana zusammen, es erinnert an die Vision eines dauerhaften Friedens in der Welt. In all meinen Arbeiten ob Malerei, Collage oder Aquarell sind das Kamel und die rote Blume ständig wiederkehrende Motive, die sich als gegensätzliche Zeichen ergänzen. Ein Wechselspiel aus Hoffnung auf den Frieden und dem Wunsch das Elend des Krieges und den Krieg selbst zu überwinden. Mit meinen Kunstaktionen, so etwa der Spendenaktion KAMELOGANA 2003 zugunsten der notleidenden Bevölkerung im Irak, habe ich immer wieder festgestellt, wie wichtig es für Menschen ist, ihre Unzufriedenheit mit der US-amerikanischen Weltpolitik auszudrücken. Albert Camus umschrieb die Aufgabe der Kunst einmal mit den Worten: Eine Auflehnung im Namen aller Menschen, damit das Leben aller Menschen ins Licht erhoben werde.

Mehr darüber

Via Carolina Run von Prag nach Nürnberg -  Die letzten 20 Kilometer von Lauf nach Nürnberg - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (01.08.2007)

Der Via Carolina Run ist ein 320 Kilometer  Nonstop Staffellauf in 32 Stunden und 32 Staffeln von Prag nach Nürnberg, entstanden aus einer verrückten Idee rund um den Macher und Visionär Mario Wallrath und seinem  kleinen aber schlagkräftigen Organisationsteam.
Trotz aller Hindernisse und Mühen und Unwettern in der Nacht gelang es ihnen diesen einzigartigen Staffellauf planmäßig durchzuführen.
Ich lief mit meiner Schwester die letzten 20 Kilometer von Lauf nach Nürnberg mit und wurde Zeuge, wie eine einzigartige Idee Wahrheit wurde.

Mehr darüber

Coburger Run & Bike Marathon am 21.7.07 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (01.08.2007)

Die Spielregeln waren: Jeweils ein Teammitglied lief und der Partner fuhr Rad. Beide konnten sich dabei beliebig oft abwechseln. Beim Wechseln musste das Rad vom Radfahrer zum Läufer direkt übergeben werden. Die Endzeit wurde gestoppt, wenn der letzte der beiden die Ziellinie überquerte. Letztes Jahr gingen wir es sehr gemütlich an und lieferten uns erst zum Ende einen harten Fight mit dem Team Bergstraßenkrimi um den letzten bzw. vorletzten Platz. Aber wir mussten wir uns als letztes Team geschlagen geben. Dieses Jahr wollten wir daher die rote Laterne an ein anderes Team abgeben und deshalb die Sache von Anfang an ernsthafter angehen.

Mehr darüber

14.07.2007 Chiemgauer 100 km- Ultralauf mit 4500 Höhenmetern - Bericht von Dieter Ulbricht (31.07.2007)

Sie: "Kannst Du mir mal sagen, was Ihr hier so macht?"
Ich: "Wir laufen den Chiemgau Ultra über 100 km!"
Sie: "Dann stimmt das also, was die anderen da vorne uns alles erzählt haben!"


Diese kurze und doch vielsagende Unterhaltung führe ich mit zwei netten Wanderinnen kurz vorm steilen Anstieg zur Hörndlwand. Als ich Ihnen auch noch erkläre, dass einige bereits am Vortag gestartet waren, um noch eine zusätzliche Schleife von 66 km zu absolvieren, verlieren die beiden vollkommen die Fassung.

Mehr darüber

Interview von Gabriele Grießenböck mit Thomas Rohregger, dem Zweiten der Österreich-Rundfahrt am 17.7.07 (28.07.2007)

Gabriele Grießenböck führte am 17.7.07 mit Thomas Rohregger dem Zweiten der Österreich-Rundfahrt ein Interview. Der junge Österreicher Thomas Rohregger trug sogar für 5 Tage das gelbe Trikot, bis er es an den Weltklassefahrer mit einem geringen Endabstand von 1:04 Minuten abgeben musste.

Mehr darüber im Interview

 

Zwei Berichte vom Fichtelgebirgsmarathon 2007 (26.07.2007)

Der 1051 Meter hohe Schneeberg stellt die erste Herausforderung auf der gut 42 km langen Strecke von Weißenstadt nach Wunsiedel dar. Doch dieser geschichtsträchtige Berg ist nicht die einzige Schwierigkeit denen sich die Läuferinnen und Läufer stellen müssen um das Ziel zu erreichen.

Jochen Brosig und Michael Back brachten dazu einen jeweils Bericht mit:

Onlinekatalog für Pferdebriefmarken mit Sammlerwerte (21.07.2007)

Der neue Pferdebriefmarken - Onlinekatalog von sammler.com listet Sammlern von Pferdemarken nach Ländern geordnet Briefmarken aus aller Welt, die als Motive Pferde, Reiter, Reiterei und Reitsport zeigen. Dabei gibt der Onlinekatalog die ungefähren Handelswerte dieser Briefmarken mit an.
Suchmöglichkeiten innerhalb der einzelnen Länder runden die umfangreiche Briefmarkendatenbank in ihrer Funktionalität ab.
Der Katalog wird ständig erweitert. Bislang sind alle Länder von Abu Dhabi - Hongkong gelistet.

Mehr darüber: Pferdebriefmarken - Onlinekatalog

Die schönsten Joggingtouren und Laufstrecken - 35 km mit Umwegen auf dem Frankenweg von Sindlbach nach Deining Bahnhof (16.07.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt. Am 28.04.07 liefen wir bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 35 km von Sindlbach bis nach Deining Bahnhof.

Mehr darüber

Ausgefallene und kuriose Briefe sammeln (11.07.2007)

Ein sicher interessantes und ausgefallenes Hobby ist es kuriose, ausgefallene und besondere Briefe zu sammeln. Dazu gehören z.B. mit Nachgebühren belegte Briefe, Briefe mit außergewöhnlichen Marken, Briefe mit den Unterschriften bekannter Persönlichkeiten, Briefe die außergewöhnliche Geschichten erzählen können oder Briefe die ins Weltall flogen.
Ich stelle daher auf dieser Seite einige solcher Briefe aus meiner eigenen Sammlung vor, die als Anregung für ein vielleicht neues und interessantes Sammelgebiet dienen können. Viel Spaß bei diesem Streifzug und Querschnitt für Briefsammler zum Thema ausgefallene und kuriose Briefe sammeln.

Mehr darüber

"Via Carolina Lauf" verbindet vom 21.7. - 22.7.07 die Partnerstädte Prag und Nürnberg mit einem Nonstop-Staffellauf (28.06.2007)

Internationale Sportler laufen 313 km für den guten Zweck

Am 21.07.2007 um 12:00 Uhr fällt in Prag der Startschuss für den Via Carolina Lauf. Dann macht sich je ein Läufer der teilnehmenden Teams auf den Weg Richtung Nürnberg. Schon ein Tag später soll das Staffelholz in Nürnberg eintreffen. Eine wahre Meisterleistung bei insgesamt 313 km Streckenlänge und etlichen Höhenmetern, die es zu überwinden gilt.

Der sportliche Event findet in diesem Jahr zum ersten Mal für offene Teams statt und soll künftig jährlich die beiden Partnerstädte auf unkonventionelle Art verbinden. Ziel ist es, in jeweils einem Team aus 10 – 12 Läufern die komplette Strecke bis zum nächsten Tag zurück zu legen. Die Ankunft in Nürnberg wird am 22.07.2007 gegen 20.00 Uhr anvisiert.

Mario Wallrath, Initiator des Via Carolina Laufs, sagt zu seinem Motiv für diese Veranstaltung: „Wir wollen nicht nur zwei Städte und Länder miteinander verbinden, sondern auch den Teamgedanken fördern. Dies stellt auch die Motivation unserer vielen Firmenteams dar.“

Bis zum 08.07.2007 können sich noch Teams und Einzelläufer zum Via Carolina Lauf melden. Teilnehmen können Frauen und Männer im Alter von 18 bis 80 Jahren. Anmeldungen nimmt Mario Wallrath unter mario.wallrath@nefkom.net  oder telefonisch unter 0911-8912390 gerne entgegen. Auch Sponsoren sind herzlich willkommen.

Im Rahmen des Events wird zu einer Spendenaktion für krebskranke Kinder aufgerufen, die dem Verein Toy Run in Erlangen zu Gute kommen. Der Bürgermeister der Stadt Nürnberg, Herrn Horst Förther, hat die Schirmherrschaft für den Via Carolina Lauf übernommen und begrüßt den mit der Veranstaltung einhergehenden Spendenaufruf.

Sportbegeisterte sollten diesen Event nicht verpassen. Das Organisationsteam hofft auch in diesem Jahr auf eine rege Publikumsteilnahme in Prag und Nürnberg sowie an der gesamten Strecke.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.viacarolinarunning.com

7.06.2007 Jahrtausend Marathon Fürth - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (17.06.2007)

Fürth veranstaltet im Rahmen seiner Jahrtausendfeier eine ganze Reihe von Sportveranstaltungen. Eine davon ist der Jahrtausend - Marathon. Neben dem Marathon und den 10 Kilometerlauf bieten die Veranstalter auch einen Halbmarathon an. Da meine Schwester Petra und ich am Samstag den Graubünden Marathon laufen wollen, entschieden wir uns für den Halbmarathon. Da es heiß werden sollte, kam uns da auch die waldige Streckenführung entgegen.

Mehr darüber

Der Turniercheck (15.06.2007)

.. oder wie ich ungestresst in meine Prüfung komme.

Eine kleine Hilfestellung für alle Interessierten.

Hier geht es zum Bericht

Trainingsplanung / Trainingspläne für herzfrequenzorientierte und tempoorientierte Läufer - von Andreas Butz (12.06.2007)

Der Euskirchener Lauftrainer und Buchautor Andreas Butz wurde durch seine Veröffentlichungen und Trainingspläne für 10 Kilometer, Halbmarathon und Marathon zu einem der meistbefolgten Lauftrainer. Für laufspass.com beschreibt er, worauf Läufer bei der Auswahl eines standardisierten Trainingsplanes achten sollen.

Mehr darüber

ICE - Wohlfahrtsmarken zweimal zu den drittschönsten Briefmarken gewählt (12.06.2007)

Das Motiv "InterCityExpress" wurde in einer Wahl, die alljährlich von der Deutschen Post durchgeführt wird, zur drittschönsten Briefmarke Deutschlands des Jahres 2006 gewählt. Über 400.000 Briefmarkenfreunde hatten sich an dieser Wahl beteiligt. Auf Platz 1 kam die Briefmarke "Oberes Mittelrheintal" aus der Serie "Weltkulturerbe der UNESCO", Sie zeigt eine historische Ansicht von St. Goarshausen am Fuße des Loreley-Felsens. Platz 2 errang das Postwertzeichen "Sommer" aus der Serie "Post: Jahreszeiten", das ein gelb blühendes Rapsfeld zeigt.

Aber damit nicht genug! Gleich die gesamte Serie der Eisenbahnmarken kam auf den dritten Platz bei einer im Februar durchgeführten Abstimmung der Leser der Zeitschrift "Briefmarken Spiegel". Sieger wurde hier die Waldtier-Serie der Zuschlagsmarken "Für die Jugend 2006", gefolgt von den "Baum-Landschaften".

Mehr darüber - Mehr über Wohlfahrtsmarken: http://www.wohlfahrtsmarken.de

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 20.06.2007 (12.06.2007)

Am 20.6.07 gibt die Tschechische Post Sondermarken zum Thema Kachelöfen und Blöcke zum Thema Praga 2008 mit der Karlsbrücke und zu Ehren des tschechischen Grafikers Václav Hollar (1607-1677) heraus.

Mehr darüber

Die Briefmarken von Altdeutschland (07.06.2007)

sammler.com stellt angehenden Briefmarkensammlern in einem Überblick die Briefmarkenausgaben von Altdeutschland vor. Der Artikel zeigt auf wie sehr Altdeutschland als Briefmarkensammelgebiet faszinieren kann. Dabei wird auch speziell auf die Werte der teuren Marken eingegangen. So erhalten Sammler einen Überblick, welche altdeutschen Gebiete und altdeutschen Briefmarken einfacher und welcher schwerer zu sammeln sind.

Mehr über die Briefmarken Altdeutschlands

Interessante Maler mit Bewertungen: Eugène Delacroix (30.05.2007)

sammler.com stellt in einer Reihe für Sammler interessante alte Künstler vor, deren Werke noch bei Auktionen und Märkten erhältlich sind. Hier beschreiben wir mit Eugène Delacroix einen der bedeutendsten französischen Maler der Romantik. Wir verweisen dabei auch auf den ungefähren Handelswert seiner Werke.

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben am 30.05.2007 (30.05.2007)

Am 30.5.07 gab die Tschechische Post eine Sondermarke zum Thema "Für Kinder" heraus.

Mehr darüber

Stark reduzierte Sportartikel bei amazon.de (24.05.2007)

Der Sommer kommt für uns Sportler.  Bei amazon.de sind dazu nun stark reduzierte Sportartikel im Angebot. Wir entdeckten Artikel, die bis zu über 50 % gegenüber dem alten Preis reduziert wurden.

Mehr darüber

Stark Preis reduzierte Markenuhren bei amazon.de (24.05.2007)

Bei amazon.de können Sammler von Markenuhren momentan stark reduzierte Uhren kaufen. Uns fielen  dabei u.a. Uhren von Lacoste, Timex, D&G und Casio auf.

Mehr darüber

Rennsteig - Supermarathon - 73 km durch den Thüringer Wald am 19.5.2007 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (22.05.2007)

Der Rennsteiglauf zählte schon zu DDR-Zeiten zu den Laufklassikern und war der einzige Ultralauf der DDR von Bedeutung. Auch heute noch ziehen "die langen Kanten" Tausende Läufer in Bann. Neben der Walking-Wettbewerbe, dem Halbmarathon und Marathon ist die eigentliche Königsdisziplin der Supermarathon. Jedes Jahr wagen sich knapp 2000 Läufer auf die mit 72,7 km Länge und knapp 1500 Höhenmeter anspruchsvolle Strecke, die auf dem Rennsteig - Wanderweg von Eisenach nach Schmiedefeld am Rennsteig über zahlreiche Gipfel führt.

Mehr darüber

Neue Künstlervorstellung: Skulpturen und Schnitzereien von Manfred Gerlach  (16.05.2007)

Bei der Künstlervorstellung von sammler.com sind die "Skulpturen und Schnitzereien von Manfred Gerlach" neu dazu gekommen.
Der vielseitige Künstler Manfred Gerlach schnitzt alles von der Schutzmantel-Madonna aus einen 3,60 Meter hohen Lindenstamm bis zur Budhha - Statue aus einem 5,20 Meter hohen Espenstamm.

Mehr darüber

Neues Numismatik Forum im Kontaktnetzwerk XING (14.05.2007)

Im riesigen Businessnetzwerk XING gibt es seit neuesten ein Numismatikforum mit interessanten Mitgliedern.

Mehr darüber

Welschlauf - Marathon über die Weinberge von Ehrenhausen nach Wies - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (14.05.2007)

Alle Jahre im Mai versammeln sich im Weingebiet der Südsteiermark zahlreiche Genussläufer und nehmen am Welschlauf teil. Es geht auf dieser landschaftlich wunderschönen Strecke nicht nur um sportliche Höchstleistungen sondern auch um Genusslauf und Laufspaß. Dies äußert sich nicht nur an ungemein häufigen und reichlich bestückten Verpflegungspunkten oder "Labestationen", wie man hier so schön sagt, sondern es laufen auch viele Läufer verkleidet mit.

Mehr darüber: Welschlauf - Marathon über die Weinberge von Ehrenhausen nach Wies

29.04.2007 Oberelbe Marathon - Bericht von Jürgen Sinthofen (11.05.2007)

Um 9.40 Uhr wurde aus Rücksicht auf den Zugfahrplan, man überquert die Bahnschienen zweimal, der Marathon bei kühlen ca. 8 Grad und bedecktem Himmel vom Landrat gestartet. Der Schaufelraddampfer „Stadt Wehlen“ der weißen Flotte aus Dresden, auf welchem Angehörige der Läufer für 20 Euro ihre Lieben parallel zur Spitze des Läuferfeldes begleiten konnten, ließ seine Dampfpfeife ertönen und 2.600 mehr oder weniger braune, rasierte und trainierte Läuferbeine setzten sich in Bewegung.

Mehr darüber

Hamburg Marathon am 29.04.2007 - Bericht von Holger Pampel - Ein wirklich "schneller Abstecher" nach Hamburg (11.05.2007)

Der Conergy Hamburg Marathon am 29. April 2007 stand als mein erst fünfter Marathon schon lange im Wettkampfkalender für dieses Jahr. Von genüsslichem Joggen durch eine der schönsten Städte Deutschlands vor der als stimmungsvollster beschriebenen Zuschauerkulisse keine Spur. Ich wollte meine bisherige persönliche Bestzeit von Berlin 2006 mit knapp unter 3 Stunden bestätigen und auch weiter verbessern.

Mehr darüber

Neu bei sammler.com: Motivmarken zum Thema Satelliten, Sputnik und unbemannte Weltraumfahrt (09.05.2007)

Am 4.10.1957 schoss die Sowjetunion mit Sputnik 1 den ersten Satelliten ins Weltall und startete so den Beginn der unbemannten Weltraumfahrt. Schon kurz danach gab die Sowjetunion die erste Briefmarke zu diesem Anlass heraus. Es folgten viele weitere Marken zahlreicher Ausgabeländer zum neuen Thema Weltraum und Weltraumfahrt, für die sich auch bald viele Briefmarkensammler interessierten und mit Recht begeisterten.

Mehr über Motivmarken zum Thema Satelliten, Sputnik und unbemannte Weltraumfahrt

Bildergalerie: Das Anlegen des Zaumzeugs (26.04.2007)

Das Anlegen des Zaumzeugs wird Schritt für Schritt mit Bildern dokumentiert und beschrieben.

Hier geht es zur Galerie

Als laufender Zuschauer beim Obermain - Marathon in Bad Staffelstein am 22.4.2007 - Bildimpressionen von Thomas Schmidtkonz (24.04.2007)

Zweimal lief ich bislang beim Obermain-Marathon in den beiden Jahren zuvor mit. Eine dritte Auflage war mir  eine Woche nach dem Kyffhäuser-Marathon einerseits zu anstrengend und  andererseits im 3. Jahr hintereinander auch einfach zu langweilig. Die Wetterprognosen waren jedoch für eine alternative London - Marathon - Session vor dem Fernseher einfach zu schön. Es drängte mich ins Freie.
Also kam ich auf die Idee, den Obermain-Marathon als laufender Zuschauer zu genießen. Die Streckenführung des Halbmarathons und Marathons boten sich dazu gerade an.

Mehr darüber

9. Frankenwegetappe von Engelthal nach Sindlbach - Bericht von Thomas Schmidtkonz (23.04.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am Karfreitag den 6.04.07 liefen wir bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 30 km von Engelthal bis nach Sindlbach.

Mehr darüber

Bericht vom Hetzleslauf am 14.4.2007 von Jürgen Löwenstein (23.04.2007)

Frühlingslauf von Erlangen nach Hetzles und zurück

Am 14.4. unternahmen Christine und ich eine Joggingtour nach Hetzles. Es war schon beim Start so warm, wie man es eher im Mai erwarten würde.
Langsam begannen wir uns, über das noch brachliegende Kirchweihgelände, einzulaufen. An den Bierkellern wurden schon eifrig an den Bänken für die zur Pfingstzeit stattfindende Bergkirchweih gewerkelt. Am Entlaskeller bereitete man sich schon auf die Tagesgäste vor ...

 

Mehr darüber

Laufbericht über den Zürich Marathon 2007 von Klaus Sobirey (23.04.2007)

Mit High Speed in den Frühling - der Zürich Marathon 2007
Marathonlaufen in der Schweiz – da denkt so mancher zunächst einmal an die berühmten Bergläufe wie etwa den Jungfrau-Marathon oder den Swiss Alpine. Trotz der vielen Berge gibt es aber auch eine ganze Reihe „normaler“ City-Läufe. Und unter diesen ist seit seinem Bestehen der Zürich-Marathon unbestritten die Schweizer Nummer eins. Er zählt, gemessen an der Teilnehmerzahl, zwar nicht zu den ganz Großen in der europäischen Marathonliga. Aber einen besonderen Ruf hat der Marathon in Zürich aus anderem Grunde: Die Strecke gilt als eine der schnellsten des Kontinents.

Mehr darüber

31.03.2007 100 km von Trapani nach Palermo - Bericht von Erwin Bittel (21.04.2007)

Start ist leider nicht um 8.00 Uhr wie geplant, weil die „Ambulanza“ nicht da ist. Es ist kalt. Leider kann man nirgends rein um der Kühle zu entkommen. Zum Glück ist kein Wind. Mich friert es. Suse erwartet Michele und seine Frau Angela. Im Startgewimmel sprechen sie über die italienischen Etappen für den Europalauf 2009. Michele bietet seine Hilfe an. Dann endlich kommen die Sanitäter doch, eine halbe Std später. - 8.32 Uhr, endlich geht’s los. Wir sind nicht viele Läufer, inklusive der 120 Halbmarathonläufer, aber viele „über 50“. Gesittet und ohne Gedrängel geht es durch eine enge sizilianische Strasse mit hellen Häusern und vielen Balkons. Dann um zwei Ecken herum laufen wir am Meer entlang ...

Mehr darüber

Der 2. Weltkrieg auf Briefmarken: Der Krieg an der Westfront 1944 (21.04.2007)

Mit der Landung der alliierten Truppen in der Normandie am 6.6.1944 beginnt die Befreiung Frankreichs und in Folge auch von Belgien, Luxemburg und Teilen der Niederlande.
Die ersten 6 Wochen erreichen die Alliierten aber nur so was wie ein Patt.
Die Deutschen können zwar die Landung und Bildung stabiler Landungsköpfe nicht verhindern, aber den Alliierten gelingt trotz großer materieller Überlegenheit und totaler Luftherrschaft nicht der Durchbruch aus den Landungsköpfen in die gerade für Panzerattacken geeigneten weiten Ebenen Nordfrankreichs.

Mehr darüber

Virtuelle Laufmedaillensammlung: Medaillen von Großbritannien (21.04.2007)

Die virtuelle Sammlung von Lauf-, Marathon- und Triathlonmedaillen von sammler.com wächst dank der vielen Bilder von Lesern immer weiter. Mittlerweile sind dort fast 700 Laufmedaillen aus der ganzen Welt zu bewundern.

Den Laufmedaillen von Großbritannien wurde nun eine eigene Seite gewidmet:

Laufmedaillen von Großbritannien - Weitere Laufmedaillen

Kyffhäuser - Marathon am 14.4.2007 - Bericht von Thomas Schmidtkonz (20.04.2007)

Sonne, Berge, Burgen und Denkmäler beim Kyffhäuser Berglauf

Der Kyffhäuser ist mit einer Sage verbunden. Innerhalb des Berges liegt eine Höhle, in der Besucher mit viel Fantasie  den Kaiser Friedrich Barbarossa sehen können, wie er auf einer Bank sitzt und schläft. Sein roter Bart ist dabei schon durch den steinernen Tisch gewachsen.
Über und um diesen sagenhaften Berg verläuft ein Berglaufklassiker, der schon zu DDR-Zeiten viele Landschaftsläufer anlockte. Neben kürzeren Distanzen wie 6, 14 und 21 Kilometer und einem Mountainbikewettbewerb bieten die Veranstalter in Bad Frankenhausen als Königsdisziplin die Marathondistanz an, die mit etwa 700 Höhenmetern durchaus anspruchsvoll ist.

Mehr darüber

Der Besuch von ReiterSpass auf der Equitana (20.04.2007)

Alle zwei Jahre findet in Essen die größte Pferdemesse der Welt statt. Auch 2007 besuchten über 200.000 Besucher aus zahlreichen Ländern diese Veranstaltung der Superlative, bei der mehr als 1.000 Pferde, rund 40 Pferderassen und über 800 Aussteller vertreten waren. Über 700 Stunden Demonstrationen, Wettbewerbe und Programme rundeten das ganze Event ab.
Hier geht es zum Bericht

Oldtimer auf Wohlfahrtsmarken (18.04.2007)

Dieses Jahr feiern gleich zwei bekannte Oldtimer ihren 50. Geburtstag: der Trabant P50 und der Mercedes-Benz 300 SL Roadster. Ein guter Grund, unsere Wohlfahrtsmarken aus den Jahren 2002 und 2003 in Erinnerung zu rufen. Aus diesen Serien gibt es noch die Automobil-Klassiker Trabant P50, 300 SL, Taunus 17 M P3 und den Käfer als Marken im 10er-Bogen ab 8,00 EUR. Weitere Oldtimermotive sind erhältlich - falls nicht mehr im Bogen, dann mit je 10 Marken in der Klappkarte!

Hier können Sie die Marken bestellen - Mehr über Wohlfahrtsmarken: http://www.wohlfahrtsmarken.de

01.04.2007 Zürich - Marathon - Sonne, Samba, Zuschauer und Musik - Bericht von Thomas Schmidtkonz (10.04.2007)

Schon erfolgt der Countdown und der Startschuss knallt. Der etwa 5000 Köpfe zählende Läufer - Lindwurm setzt sich vorne explosionsartig und weiter hinten zäh fließend in Gang.

Als ich einen 3:30 Zugläufer sehe, stürze auch ich mich in wilden Läuferfluten. Hinweg gerissen erreiche ich bald meine Zielgeschwindigkeit, die irgendwo zwischen 11 und 12 km/h liegt. Dabei zücke ich, während ich laufe, die Kamera und versuche möglichst unverwackelte Fotos bei diesem Lauftempo zu schießen.

Mehr darüber

1. Cuxhavener Marathon am 1. April 2007 - Bericht von Jürgen Sinthofen (07.04.2007)

Sonntag 10.30 Uhr, Sonne, leichter Wind bei ca. 14 Grad. Ein toller Tag zum Laufen. Pünktlich ging es in den ersten Marathonlauf der Saison für mich gemeinsam mit ca. 360 Halbmarathonis, ca. 200 10km Läufern und ca. 300 weiteren Marathonis in Richtung Elbe und Hafen auf die erste Runde. Da mit Chip gelaufen wurde war von Hektik am Start nichts zu spüren. Nach ca. 800m kam eine erste etwas unglückliche Verengung des Kurses mit Absperrgittern (für die freie Anfahrt zur Helgolandfähre, deshalb auch die etwas ungewöhnliche Startzeit) für ca. 300m mit erheblicher Stolpergefahr. Aber der Lauf war noch jung und die Protagonisten nahmen es gelassen.

Mehr darüber

Bericht vom Erlanger Frühjahrskriterium am 31.3.07 von Jochen Brosig (07.04.2007)

Der Start rückt immer näher. Ich treffe Michael vom SC Roth: „Alles klar?“ „Passt scho!“ Wieder einmal ein großes Hallo mit vielen Bekannten. Rudi aus Hemhofen hat das Ziel der 10 KM vor Augen und bekommt meine Anfeuerung im Schlussspurt nicht mit. Und bei Roland, der sich seit langem wieder einmal an einen Wettkampf wagt bin ich mir nicht sicher. Ein bisschen einlaufen, dehnen, den Sitz des Chips noch mal überprüfen und am Start der 25 KM einreihen. Neben mir steht Reinhold von den Roadrunners aus Forchheim. „Wir könnten doch zusammen angehen?“ „Wird sich zeigen!“

Mehr darüber

Die Heidborn - Dokumente: Geschichte erleben mit den Dokumenten aus dem Leben von Hermann Heidborn (05.04.2007)

sammler.com stellt in einem neuen Artikel die interessanten Dokumente aus der Lebensgeschichte des 1857 in Stralsund geborenen Kgl. Preußischen Generalleutnants Hermann Heidborn vor, der im Preußischen Heer 40 Jahr lang diente.
Heidborns Urkunden, Briefe, Bilder und Visitenkarten konnten am Ende des 2. Weltkrieges aus dem Schloss Münchweiler vor den russischen Besatzern und der Vernichtung gerettet werden. Alle weiteren Andenken an Hermann Heidborn wurden leider mitgenommen oder vernichtet.

Mehr darüber

Bilder von Roswitha Gehrke - Das kontrollierte Spiel mit dem Zufall (05.04.2007)

Bei der Künstlervorstellung von sammler.com sind die Bilder von Roswitha Gehrke - "Das kontrollierte Spiel mit dem Zufall" neu dazu gekommen.
So hat Roswitha Gehrke einen Stil entwickelt, der auf solidem handwerklichem Können beruht, partlich der Beherrschung verschiedener schwierig zu handhabender traditioneller Techniken.
Aus diesem sicheren Grund entwickelte die Künstlerin im Handdruck ihre Farbmonotypien, die in Mischtechnik Schicht für Schicht überarbeitet werden, wobei das kontrollierte Spiel mit dem Zufall längst zum ästhetischen „Alleinstellungsmerkmal“ des Gehrke Stils wurde.

Mehr darüber

Bericht von den Sammlermessen in Stuttgart am 23.3.07 (30.03.2007)

Rund 33.000 Sammler besuchten vom 23. - 25.3.07 die Stuttgarter Messehallen. Von Freitag bis Sonntag fanden dort die Internationale Sammlermesse ISA, die Internationale Waffenbörse IWB, die Internationale Mineralien- und Fossilienbörse und die Welt Antik statt. Am Samstag und Sonntag folgten noch die Internationale Münzenmesse mit Briefmarken sowie Eisenbahn-, Puppen- und Spielzeugmarkt, Uhrenbörse, Parfümflakonbörse sowie Comic- und Ansichtskartenbörse.

Zwei der 33.000 Besucher waren Mario und ich.  Wir entschieden uns für den Freitag, wo nicht alle Messen und Börsen offen waren. Aber trotzdem waren die von diesem Tag mitgebrachten Eindrücke mehr als reichhaltig.

Mehr darüber

Buchvorstellung: "Faszination Schellack" von Martin Fischer  (22.03.2007)

Martin Fischer widmet sich in seinem Buch "Faszination Schellack" den vielen Kapiteln der Geschichte der Aufzeichnung und Wiedergabe von Geräuschen und Tönen, von Sprache und Musik. „Hello“ war das erste Wort, gesprochen von dem genialen Erfinder Thomas Alva Edison, das aufgezeichnet und wiedergegeben werden konnte.

Mehr darüber

Aus dem Leben des Ausnahmeathleten Robert Wimmer (22.03.2007)

Aus dem Leben des Ausnahmeathleten Robert Wimmer

Der 1965 in Darmstadt geborene Robert Wimmer ist einer der besten deutschen Ultramarathonläufer. Er nahm bisher nicht nur an über 700 Wettläufen erfolgreich teil, sondern gewann unter anderem im Jahre 2003 das längste Wettrennen  der Menschheitsgeschichte, den Transeuropalauf über 5036 KM. Hierfür bereitete sich Robert Wimmer beim Hubert-Schwarz-Performance-Team schon lange Zeit vorher gewissenhaft und detailliert vor.
Für den Normalläufer unvorstellbare Trainingswochen mit bis zu 520 Km Laufleistung gehörten zum ultraharten Vorbereitungsprogramm.

Mehr über Robert

Bienwald - Marathon Kandel am 11.3.2007 - Bericht von Thomas Schmidtkonz (20.03.2007)

Der Bienwald - Marathon in Kandel ist ein wahrer Marathonklassiker, da der erste Marathonlauf durch den Bienwald bereits 1976 stattfand.
Während andere Marathons wie z.B. der Berlin-Marathon ursprünglich auch in Waldgebieten verliefen, aber dann als Megaevent in die Citys auswichen, bewahrte der Bienwald - Marathon seinen Charme als puristische Laufveranstaltung.
Wegen der schnellen, flachen und durch den Wald zu großen Teilen windgeschützten Strecke lieben Rekordlaufzeitjäger ganz besonders dieses Laufereignis.

Mehr darüber

50 Jahre Trabant P 50 auf Wohlfahrtsmarke (17.03.2007)

Ein halbes Jahrhundert ist vergangen, seit 1957 die Nullserie des Trabant P50 die Werkhallen in Zwickau verließ. Bis 1991 wurden über 3 Millionen Modelle produziert. Der Trabant gehörte Jahrzehnte lang zum Straßenbild vieler osteuropäischer Länder. Noch heute gilt der Trabant als beliebter Oldtimer. Wer es sich nicht leisten kann, ihn in seine Automobilsammlung aufzunehmen, hat immerhin die Möglichkeit, sich einen 10er Block mit Abbildung des Trabant P50 zu kaufen.

Mehr darüber

Bericht  von der Numismata und Internationalen Briefmarkenmesse in München am 3.3.07 (06.03.2007)

Alle Jahre wieder findet Anfang März in München die Numismata statt, die eine der größten Münzmessen der Welt ist. Parallel dazu können Besucher, die Samstags anreisen, auch die riesige Internationale Briefmarkenbörse gleich mit besuchen. Da viele Münzsammler auch Briefmarken sammeln, bietet sich das für sie an.
Wegen der Bedeutung beider Börsen reisen Sammler, Händler und Auktionatoren aus der ganzen Welt in großer Zahl an. So verständigen sich Sammler und Händler an vielen Ständen  oft nur auf englisch. Daher darf man getrost die Numismata nicht nur als eine der größten sondern auch als eine der internationalsten Münzbörsen bezeichnen.

Im folgenden schildere ich meine Entdeckungen und Erlebnisse auf beiden Messen ...

Mehr darüber

35 km mit Umwegen auf dem Frankenweg von Lillinghof nach Engelthal am 24.2.07 (05.03.2007)

Frankenwegetappe 8: 35 km mit Umwegen auf dem Frankenweg von Lillinghof nach Engelthal am 24.2.07 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz und Sven Bladt.

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner und anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt. Für Landschaftsläufer ist er ein El Dorado und Geheimtipp. Am 24.03.07 liefen wir auf unserer 8. Etappe bei schönem Frühlingswetter mit ungewollten Umwegen etwa 35 km vom Segelflughafen bei Lillinghof bis zur Hauptschule in Engelthal. Wir brachten von diesem Lauf wunderschöne Bilder und Lauferlebnisse mit.

Mehr darüber in diesem Laufbericht zum Frankenweg

Wackeltiere, Wackelfiguren und Drückfiguren sammeln (13.02.2007)

Martinas Sammelleidenschaft begann vor 15 Jahren, als sie auf einem Flohmarkt ihr erstes Wackeltier entdeckte. Mittlerweile haben sich an die 500 weitere dieser niedlichen und beschaulichen Tierchen und Figürchen dazugesellt. Martina stellt hier ihr einzigartiges und faszinierende Sammelgebiet vor. Dabei zeigt sie viele außergewöhnliche Wackelfiguren aus ihrer riesigen Sammlung.

Mehr darüber

Thermenmarathon Bad Füssing am 4.2.2007 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (12.02.2007)

Bad Füssings Thermenmarathon verläuft zwar auf keiner abenteuerlichen Strecke, aber durch die frühe Jahreszeit bedingt ist das Wetter oft umso abenteuerlicher. Es wurden schon mal fast 20 Grad Plus wie im Jahr 2002 gemessen oder auch schon nahezu minus 20 Grad wie im Jahr 2003. Dieses Jahr war das Wetter fast optimal, als wollte es all die Sünden der Vorjahre wieder gut machen. So purzelten dann bei vielen Teilnehmern bei Temperaturen um die 3 Grad und kaum spürbarem Wind die alten persönlichen Bestzeiten.

Mehr darüber

Onlinekatalog für Pferdebriefmarken mit Sammlerwerte (08.02.2007)

Der neue Pferdebriefmarken - Onlinekatalog von sammler.com listet Sammlern von Pferdemarken nach Ländern geordnet Briefmarken aus aller Welt, die als Motive Pferde, Reiter, Reiterei und Reitsport zeigen. Dabei gibt der Onlinekatalog die ungefähren Handelswerte dieser Briefmarken mit an.
Suchmöglichkeiten innerhalb der einzelnen Länder runden die umfangreiche Briefmarkendatenbank in ihrer Funktionalität ab.
Der Katalog wird ständig erweitert.

Mehr darüber: Pferdebriefmarken - Onlinekatalog

1. Craft Bike Trans Germany, Deutschland - 9. - 16. Juni 2007 (30.01.2007)

Quelle: Datasport Newsletter

Der CRAFT BIKE TRANS GERMANY 2007 ist das erste große Mountainbike-Etappenrennen in Deutschland. In acht Etappen geht es ganz nach dem Prinzip der BIKE Transalp für bis zu 350 Zweierteams auf 800 km und 18.000 Höhenmeter durch sechs Bundesländer von West nach Ost. Streckenchef Uli Stanciu hat zusammen mit Vertretern der Etappenorte und Regionen die schönsten Trails und Mountainbike-Wege gefunden, so dass echter Fahrspaß auf alle Fälle garantiert ist. Die Auswahl der Etappenorte St. Wendel, Neustadt an der Weinstrasse, Erbach im Odenwald, Frammersbach im Spessart, Bischofsheim an der Rhön, Oberhof in Thüringen, Bad Steben im Frankenwald, Schöneck im Vogtland und Oberwiesenthal im Erzgebirge garantiert auch abseits der Strecke schönste Zielbereiche, eine professionelle Organisation sowie beste Gastfreundschaft. Die Partnerschaft mit der Premiummarke CRAFT und hochwertigen Herstellern der Bike-Industrie rundet die Sache optimal ab. Wenige Restplätze sind noch frei!

Mehr darüber

Joggingtour am Frankenweg von Egloffstein nach Lillinghof (29.01.2007)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am 20.01.07 liefen wir bei frühlingshaftem Wetter mit ungewollten Umwegen über 25 km von Egloffstein bis zum Segelflughafen bei Lillinghof.

Mehr darüber

Die wichtigsten Versicherungen für Singles (25.01.2007)

Kostengünstige Familienversicherungen interessieren Singles eher wenig. Trotzdem sollten auch Singles, eine Grundabsicherung besitzen, damit ihr Leben auch in schwierigeren Situationen schön bleibt. Der folgende Artikel bei gunstig.com von Julia Siebel beschreibt, was Singles dabei beachten sollten.

Mehr darüber

Die "sieben" Todsünden für die Psyche der Pferde (24.01.2007)

Was man mit den Pferden nicht tun sollte um ein glückliches und leistungswilliges Pferd zu haben.

Hier geht es zum Artikel
 

Reisen Sie mit zu Gesundheit und Wohlbefinden! (19.01.2007)

Wir zeigen Ihnen auf unserer neuen Website www.gesundheitsfoerderer.de  warum Gesundheitsförderung so wichtig ist und informieren Sie umfassend über Bewegung, Ernährung, Entspannung, Stress und der Verbindung zwischen Körper und Geist. Viele Begriffe aus dem Gesundheitsbereich können Sie im Lexikon nachschlagen und Nachrichten aus dem Gesundheitswesen versorgen Sie mit aktuellen Informationen.

Mehr darüber

Coburger Wintermarathon am 7.1.07 - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (15.01.2007)

Der Coburger Wintermarathon ist durch seine Einzigartigkeit mittlerweile bei vielen Läufern bekannt. So wird zwar auf der abwechslungsreichen und landschaftliche sehenswerten Strecke keine Zeit genommen, aber jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Die Läufer legen mit einer Spende ihr Startgeld selbst fest. Trotzdem sind Vielfalt und Umfang der Verpflegung mittlerweile schon legendär.
Da das Starterfeld auf nur 90 Läufer begrenzt war, war die Veranstaltung bereits vier Wochen vorher ausgebucht.

Mehr darüber

Finowkanallauf am 14.7.07, ein Gruppenlauf über 80 Kilometer (12.01.2007)

Am Samstag, dem 14.07.07 führen wir die 2. Auflage des Finowkanallaufs durch.
Start: 9.00 Uhr, Triftstr. 59, 16348 Klosterfelde bei Fam. Stutzke Streckenlänge: Hin- und Rücktour insgesamt ca. 80 km. (Wendepunkt am Campingplatz Triangel in Niederfinow/Nähe Schiffshebewerk)
Streckenbeschaffenheit: flach, beinahe durchgehend asphaltiert (Radwanderweg), schattig
Versorgung: Getränkeversorgung, für weitere Verpflegung bitte selbst sorgen
Möglichkeiten: Lauf über die Gesamtstrecke, Radbegleitung über die Gesamtstrecke, Teilstrecken (bitte den Rücktransport selbst organisieren) Der Lauf ist kein Wettkampf! Historische Ansicht des Treidelweges. Wir möchten einfach mit gleich gesinnten die schöne Landschaft entlang des Kanals zwischen Zerpenschleuse und Niederfinow im 6-er Schnitt und ruhiger genießen. Im Anschluss möchten wir den Tag bei uns im Garten am Grill ausklingen lassen. Hierfür wird um Spenden gebeten. Es besteht die Möglichkeit mit eigenem Zelt im Garten zu übernachten (sowohl vor als auch nach dem Lauf).  Um Anmeldung unter 033396/879624 wird gebeten.

E-Mail

Laufbericht vom Kersbacher Dreikönigslauf am 6.1.07 (11.01.2007)

Alle Jahre treffen sich Frankens Läufer am Dreikönigstag zum Top-Laufevent des Tages, dem Kersbacher Dreikönigslauf. Mit 570 Läufern in allen Laufdisziplinen verzeichnete die 21. Auflage dieser Laufveranstaltung einen neuen Teilnehmerrekord. Leichter Regen sorgte bei milden Temperaturen für recht gute Laufbedingungen. Nur der frische Wind verhinderte die ganz guten Laufzeiten.
Weil ich dieses Mal beim Hobbylauf mitlief, konnte ich vom Hauptlauf danach noch viele Bilder schießen. Da laufspass.com - Autor Jochen Brosig beim Hauptlauf teilnahm, kamen wir auf die Idee seine Lauferlebnisse bei diesem Lauf mit meinen Bildern für diesen Bericht zu kombinieren.

Mehr darüber

Neue Büro- und Schreibwarenseite von guenstig.com  (05.01.2007)

Im Internet findet man ein umfangreiches Angebot im Bereich von Büro und Schreibwaren..
Um die Suche zu erleichtern
finden Sie auf dieser neuen Seite von guenstig.com ausgewählte News, Tipps, Mitteilungen und Links zu diesen Themen und wie und wo man das ganze günstig erwerben kann. Dabei geht es um Artikel wie z.B. alles fürs Büro, Büroware, Büroartikel, Schreibartikel, Schreibwaren, Bürotechnik, Büromöbel, Schreibmaschinen, Werbeartikel, Ordner, Hefter, Locher, Schulhefte, Versandtaschen uvm.

Mehr darüber: Büro und Schreibwaren

Nürnberger Trainingsmarathon am 26.12.2006 - 28 Runden und doch kein Drehwurm - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz (04.01.2007)

Lauftherapeut Roland Blumensaat lud am 26.12.06 zum 25. Nürnberger Trainingsmarathon ein. Unter dem Motto die "Weihnachtsgans muss verdaut werden" wollten wir Teilnehmer auf beleuchteten Parkwegen im Grün um die Wöhrder Wiese auf einem DLV vermessenen Rundkurs von 1523 m laufen. Wer 28 Runden = 42,644 km schaffte, bewältigte auch die Marathondistanz. Neben Getränken und Energieriegel gab es passend zum Weihnachtstag auch Lebkuchen. So kam bei diesem geselligen Laufevent ohne Wettkampfcharakter auch etwas Weihnachtsstimmung auf.

Mehr darüber

Weihnachtsmarken - Weihnachten als Motiv auf Briefmarken (23.12.2006)

Alle Jahre wird Weihnachten gefeiert. Warum sollte man dann nicht einmal Weihnachten aus der Sicht der Briefmarken betrachten?
Viele Länder geben schon sehr lange und oft sehr viele verschiedene Briefmarken mit Weihnachtsmotiven heraus. So ist auch dieses Sammelgebiet schon sehr komplex geworden. Neben Briefmarken die Weihnachtsmotive tragen, kann man auch Briefe mit Weihnachtsmotiven, Stempel mit Weihnachtsmotiven und Maxikarten mit Bildern von Weihnachten sammeln.
Dazu zeigen wir hier einen Ausschnitt aus der umfangreichen Welt der Weihnachtsmarken.

Mehr darüber

Erkältungszeit ist Vitaminzeit (22.12.2006)

Eines der weltweit besten Flüssigpräparate – Orthomolar – jetzt auch als Pulver in einer raffiniert komponierten Geschmacksrichtung.

Mehr darüber im Onlineshop von strunz.com

Augustuskopf: Der Koloss von Oberreute (20.12.2006)

Im Allgäu gibt es einen Neufund, der bisher wenig bekannt ist:
Nach einem Hochwasser 1994 wurden Reste einer Kolossal Statue im Hausbach von Weiler gefunden. Offensichtlich handelt es sich hier um ein Relikt aus der Römer Zeit, wo sich im Bereich von Oberreute ein bedeutendes kulturelles Zentrum befunden haben muss.

Mehr darüber

Joggingtour am Frankenweg von Pottenstein nach Egloffstein (19.12.2006)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden durchzulaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Am 16.12.06 liefen wir bei für die Jahreszeit herrlichem Wetter knapp 30 km von Pottenstein bis nach Egloffstein. Wir laufen zuerst vom Parkplatz in Pottenstein durch das idyllische Weihersbachtal Richtung Schüttersmühle ...

Mehr darüber

Faszination Chinesische Briefmarken - Geschichte der Briefmarken Chinas (18.12.2006)

Ein neuer Artikel von sammler.com stellt die chinesische Geschichte auf Briefmarken Chinas und das Sammeln von chinesischen Briefmarken für Briefmarkensammler und Philatelisten vor. Er geht auf die Briefmarken Chinas seit dem Beginn der chinesischen Philatelie im Jahr 1878 ein. Dabei werden Briefmarken zu allen wichtigen Epochen wie Kaiserreich, Republik und Volksrepublik und Teilländer wie lokale Provinzen, Hongkong und  Macao vorgestellt.

Mehr darüber

Joggingtour durchs Herz der Fränkischen Schweiz beim 6. Team Bittel Winterlauf am 25.11.06 (04.12.2006)

Ich stelle hier eine besonders schöne und mit Attraktionen wie bizarre Felsen, mystische Höhlen, romantische Burgruinen und atemberaubende Ausblicke gespickte Laufstrecke durch das Herz der Fränkischen Schweiz vor.

Wir liefen diese Strecke im Rahmen des 6. Romantischen Team Bittel Winterlaufs am 25.11.06. Alle Teilnehmer waren von den Schönheiten der Strecke begeistert.

Mehr darüber

Neue Beauty- und Gesundheitsseite von guenstig.com  (04.12.2006)

Im Internet befindet sich ein umfangreiches Angebot im Bereich von Beauty, Gesundheit, Schönheitspflege und Körperpflege.
Um die Suche zu erleichtern
finden Sie auf der neuen Beauty- und Gesundheitsseite von guenstig.com ausgewählte News, Tipps, Mitteilungen und Links zu diesen Themen und wie und wo man das ganze günstig erwerben kann. Dabei dreht sich alles um Artikel wie z.B. Brillen, Diät-Artikel, künstliche Fingernägel, Gesichts- und Haarpflege, Herrenkosmetik, Körperpflege Damen, Herren und Kindern, Makeup, Maniküre, Pediküre, Parfüm, Wellness und Zahnpflege.

Mehr darüber: Beauty, Wellness und Gesundheit

Shopführer für den Kauf von historischen Münzen (28.11.2006)

Historische Münzen aller Epochen begeistern immer mehr Münzensammler! Münzen der verschiedenen geschichtlichen Zeitalter stellen als geschichtliche Zeugen einen interessanten historischen Bezug her. Sie spiegeln die jeweilige Kultur wider und zeigen oft Herrscherbilder der damaligen Zeit.
Da dies für geschichtlich interessierte Sammler so interessant ist, stellen wir hier ein Sprungbrett mit interessanten Münzenausgaben zum Thema historische und alte Münzen zur Verfügung. So wird die Suche nach diesen Artikeln erleichtert.

Mehr darüber

Reiterfest in Buttenheim (16.11.2006)

Der Stall Behr in Buttenheim und der Reitverein Pferdefreunde Buttenheim e. V. hatten am 2. Oktoberwochenende wieder zu ihrem traditionellen Herbst Reiterfest geladen. Auch dieses Jahr machten sich wieder viele Reiter und ihre Pferde auf den Weg, um an den verschiedenen Dressur und Springprüfungen teilzunehmen.

Hier geht es zum Artikel

Stauffenberg Erinnerungsstätte öffnet seine Pforten in Stuttgart (15.11.2006)

Heute am 15.11.06, dem 99. Geburtstag von Claus Graf Schenk von Stauffenberg,  eröffnete Ministerpräsident Günther H. Oettinger in Anwesenheit von Bundespräsident a. D. Dr. Richard v. Weizsäcker im Alten Schloss in Stuttgart die Stauffenberg-Erinnerungsstätte.
Diese Ausstellung ist dem Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg und seinem Bruder und Mitverschwörer Berthold gewidmet. Sie zeigt parallel deren Lebenswege: von der behüteten Jugend in Stuttgart, über von Pflichtbewusstsein gekennzeichnete Karrieren im Staatsdienst, bis zum Widerstand gegen das Dritte Reich unter Einsatz des eigenen Lebens.

Die Projektleitung für die Ausstellung übernahm Dr. Paula Lutum-Lenger. Der Aufbau der Ausstellung wurde von Dr. Christopher Dowe wissenschaftlich kompetent begleitet.

Neben zahlreicher persönlicher  Ausstellungsgegenstände wie Stauffenbergs Cello konnte auch sammler.com einen kleinen Beitrag bei den interessanten Ausstellungsobjekten leisten. Bei der Leihgabe von sammler.com handelt es sich um eine Wandermedaille vom Stauffenberg Gedächtnismarsch in Ebingen von 1969.

Mehr über die Stauffenberg-Erinnerungsstätte

Weihnachtsmarken - Weihnachten als Motiv auf Briefmarken (23.11.2006)

Alle Jahre wird Weihnachten gefeiert. Warum sollte man dann nicht einmal Weihnachten aus der Sicht der Briefmarken betrachten?
Viele Länder geben schon sehr lange und oft sehr viele verschiedene Briefmarken mit Weihnachtsmotiven heraus. So ist auch dieses Sammelgebiet schon sehr komplex geworden. Neben Briefmarken die Weihnachtsmotive tragen, kann man auch Briefe mit Weihnachtsmotiven, Stempel mit Weihnachtsmotiven und Maxikarten mit Bildern von Weihnachten sammeln.
Dazu zeigen wir hier einen Ausschnitt aus der umfangreichen Welt der Weihnachtsmarken.

Mehr darüber

 

12.11.2006 Troisdorfer 6 - Stundenlauf - Laufbericht von Jürgen Sinthofen (20.11.2006)

Wie rundet man den Laufsaisonausklang seines 21igsten wettkampfmäßigen Läuferjahres ab?
Da sucht man sich selbstverständlich einen Wettkampf welcher, vom Hörensagen, eine runde Sache zu werden verspricht.
Und deshalb, wenn schon Rund, warum nicht nach 6 mal Runden drehen beim 6h-Lauf in Nürnberg auch mal beim 6ten 6h-Lauf von Troisdorf das Aggerstadion nach Möglichkeit 26 mal zu umrunden, um 66km zu laufen?

Mehr darüber

Günstig Optik und optische Geräte übers Internet erwerben (06.11.2006)

Auf der neuen Seite von guenstig.com über Optik und optische Geräte finden Sie interessante News, Tipps, Mitteilungen und Links zum günstigen Erwerb von Optik und optischen Geräten wie Ferngläser, Mikroskope, astronomische Geräte,  Nachtsichtgeräte, Teleskope, Fernrohe, Brillen, Lupen, Mikroskope und mehr.

Mehr darüber

Günstig Küchen- und Haushaltsgeräte übers Internet erwerben (06.11.2006)

Auf der neuen Seite von guenstig.com über Küchen- und Haushaltsgeräte finden Sie interessante News, Tipps, Mitteilungen und Links zum günstigen Erwerb von Küchen- und Haushaltsgeräten wie Staubsauger, Geschirr, Besteck, Gläser, Waschmaschinen, Spülmaschinen, Klimaanlagen, Kaffeemaschinen, Bügeleisen, Mikrowellen, Toaster, Geräte zur Körperpflege und mehr.

Mehr darüber

Günstig Kleider, Kleidung, Accessoires usw. übers Internet erwerben (06.11.2006)

Auf der neuen Seite von guenstig.com über Kleidung und Accessoires finden Sie interessante News, Tipps, Mitteilungen und Links zum günstigen Erwerb von Kleidung und Accessoires wie Damen- , Kinder- und Herrenbekleidung, Taschen, Geldbeutel, Schuhe, Sonnenbrillen, Hochzeitskleider, Regenschirme und mehr.

Mehr darüber

Mit selbst entworfenen Briefmarken Briefe von Österreich aus versenden (31.10.2006)

Die österreichische Post bietet seit neuesten die Möglichkeit an eigene Briefmarken zu gestalten. Diese Marken können dann für Postsendungen von Österreich aus genutzt werden. Deutsche und Schweizer erhalten Freiumschläge, mit denen man die damit frankierten Briefe zuerst nach Österreich zur Österreichischen Post senden kann. Die Österreichische Post versendet dann die darin enthaltenen mit den eigenen Marken frankierten Briefe an die jeweilige Adresse.

Das ganze funktioniert ganz einfach: Man lädt das gewünschte Bild auf der meinemarke.com - Website der Österreichischen Post hoch. Dann kann man das Bild noch online nachbearbeiten. Nach ein paar weiteren Angaben erhält man nach 2-3 Wochen Bearbeitungszeit per Post die selbst entworfenen Briefmarken. Die kleinste Bestellmenge sind 100 Marken mit einer Nominale von mindestens 0,55 Euro. Dies kostet innerhalb von Österreich 199,56 Euro. In Deutschland und der Schweiz ist das ganze wegen der geringeren Mehrwertsteuer entsprechend günstiger.

Mehr darüber

Laufschuhvorstellung und Testbericht - Laufschuhe von Nike (30.10.2006)

Ein persönlicher Testbericht von Thomas Schmidtkonz - Drei Paar Nike Laufschuhe für alle Fälle:

  • Nike Structure Triax 9 - Der Allroundschuh

  • Nike Zoom Elite 2  - Der Straßen- und Wettkampfschuh

  • Air Zoom Orizaba - Der Trailschuh fürs schwierige Gelände

Mehr darüber

Infos und aktuelle News, wo man im Internet kostengünstig Sportartikel einkaufen kann (28.10.2006)

Bei guenstig.com findet man Infos und aktuelle News, wo man im Internet kostengünstig Sportartikel einkaufen kann

Mehr darüber: Das Informationsnetz für günstige Sportartikel

Joggingtour am Frankenweg von Streitberg nach Pottenstein (26.10.2006)

Wir planen den über 500 km langen Frankenweg in mehreren Etappen von Norden nach Süden zu durchlaufen. Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Dieses mal liefen wir etwa 30 km von Streitberg bis nach Pottenstein.
Zuerst geht es in Streitberg zur Ruine Streitburg hoch, wo man einen herrlichen Ausblick auf Wiesenttal und Streitberg hat. Es folgen weitere Höhepunkte ...

Mehr darüber

Bildbericht vom Nürnberger Stadtlauf am 3.10.06 (24.10.2006)

Mit dem Team Bittel beim Nürnberger Stadtlauf - Bildbericht von Thomas Schmidtkonz

Alle Jahre wieder findet am Tag der Deutschen Einheit der Nürnberger Stadtlauf statt, und mit ihm dieses Jahr schon zum 6. Mal die Team Bittel Newcomeraktion. Bei der Team Bittel Newcomeraktion werden alljährlich Laufeinsteiger bei ihrem ersten Wettkampf begleitet. Wer schon mehr Erfahrung hat, kann sich als Coach betätigen oder als Genussläufer einfach an dem ganz großen Laufspaß partizipieren. Als Gründungsmitglied  des Teams darf ich da natürlich nicht fehlen.

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben im November 2006 (13.10.2006)

Im September werden neue tschechische Briefmarken zu den Themen Weihnachten und Künstler ausgegeben.

Mehr darüber

Neue Tschechische Briefmarkenausgaben im Oktober 2006 (11.10.2006)

Im September werden neue tschechische Briefmarken zu den Themen Weihnachten, Holzkirchen und dem Prager Vrbta-Garten ausgegeben.

Mehr darüber

Shopping-Führer und Einkaufsführer für Läufer, Radfahrer und Triathleten (06.10.2006)

Das Shoppingangebot für Lauf- und Fitnesssportler mit all seinen mehr oder wenigen günstigen Sportartikeln ist gerade im Internet so umfangreich, dass es schon wieder schwer geworden ist den Spreu vom Weizen zu trennen.
Daher hat laufspass.com eine Seite mit interessantesten Infos, News und Links zum Thema günstige, interessante und innovative Sport-, Fitness- und Ernährungsartikel veröffentlicht.

Mehr im Shopping-Führer und Einkaufsführer für Läufer, Radfahrer und Triathleten

Für alle Kenner des buttrig-delikaten Albaöl`s (06.10.2006)

Quelle: forever young - Newsletter

Jetzt neu das Albaöl Olive. Ideal für besonders gesundheitsbewußte Olivenöl-Liebhaber, die aber ihre Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren optimieren möchten.

Mehr dazu unter www.strunz.com

Neue Generation von Pulsuhren (06.10.2006)

Quelle: forever young - Newsletter

Endlich bezahlbar eine neue Technik, die Ihnen den Effekt Ihres Trainings in Echtzeit anzeigt. Oder Sie informiert, zu wenig intensiv, zu intensiv oder genau richtig zu trainieren.
Das Schmankerl: Mit optionalem GPS Pad können Sie Geschwindigkeit und Entfernung ablesen. Ideal fürs Joggen, Nordic Walken oder Skilanglauf.

Suunto T3 Pulsuhr

Bericht vom Freundschaftsmarathon Amberg – Weiden am 24.9.06 (04.10.2006)

Der Marathon Amberg – Weiden war eine Premierenveranstaltung mit Volltreffer.

Die Ausschreibung versprach eine abwechslungsreiche und leicht profilierte Strecke mit ca. 300 Höhenmetern auf Straßen und befestigten Wald- und Feldwegen. Und es wurde nicht zu viel versprochen., abgesehen von einer gut 2km langen Schleife durch das Industriegebiet von Amberg und der normalen Tristesse durch die Stadtrandgebiete von Weiden erinnerte mich die Laufstrecke zeitweilig an den Böhmweglauf.

Mehr darüber

Berlin Marathon - Im Mittelpunkt steht der Mensch - Laufbericht von Michael Back (02.10.2006)

Haile Gebrselassie verpasst knapp den Weltrekord. Bester Deutscher wird ein Hobbyläufer. Das Thermometer zeigte mittags 26 Grad in der Hauptstadt. 40.000 Läufer waren dabei!

Es war mit Sicherheit ein bewegendes Ereignis für jeden Teilnehmer, dieser Berlin Marathon 2006. Einen großen Beitrag leisteten dabei vor allem die Zuschauer. An dieser Stelle möchte ich mich für die großartige Unterstützung, die nicht hätte besser sein können, bedanken ...

Mehr darüber

Tipps für ein effektives Training nach Herzfrequenz - von Andreas Butz (19.09.2006)

Die Herzfrequenz, in Ruhe, maximal oder bei Belastung ist etwas ganz individuelles. Sie ist bei jedem Menschen anders. Wer sich beim Training an seiner Herzfrequenz orientieren möchte, kommt um einen Test - zum Beispiel einen Laufband-Stufentest - nicht herum.

Mehr darüber

Die Lederpflege (19.09.2006)

Wie pflege ich mein Lederzeug? Was muß ich beachten?

Hier geht es zum Artikel

Spiele auf Ansichtskarten (19.09.2006)

Ich entdeckte auf einen Briefmarkentauschtag vier alte kuriose Ansichtskarten, auf denen nicht nur die Spiele Schach, Mühle, Dame und Domino abgebildet sind, sondern auf denen die Spielfiguren so eingestanzt sind, dass man sie von der Karte trennen kann. Den Rest der verbleibenden Karte kann man dann als Spielbrett nutzen.

Mehr darüber

Die 24 Stunden von Bernau 02./03.09.2006 - Laufbericht von Silke Stutzke (19.09.2006)

Die 24 Stunden von Bernau 2./3.09.2006 (für mich 6 Stunden)

Wenn man die Strecke unterschätzt, obwohl man sie gut kennt und einen 6-Stundenlauf in einem völlig unangemessenen Tempo beginnt, dann muss man am Ende dafür bezahlen. Das war eigentlich sogar mir bereits bekannt.
Der 6-Stundenlauf von Bernau, damit habe ich letztes Jahr begonnen, mich den längeren Strecken zuzuwenden. Da es dort gut begann, sollte es in diesem Jahr auch ein Höhepunkt für mich werden. Nachdem zu Beginn des Jahres alle Wettkämpfe sogar besser liefen, als ich es vorher gedacht hatte, hatte ich mir auch für Bernau hohe Ziele gesteckt. Ich wollte die Leistung vom letzten Jahr gleich um wenigstens 3 wenn nicht gar 4 Kilometer überbieten.

Mehr darüber

Bericht vom Brückenlauf in Suhl am 3.9.2006 von Michael Back (19.09.2006)

Auf der Suche nach besonderen Laufveranstaltungen stieß ich Ende letzten Jahres auf den Brückenlauf in Suhl. Ein einmaliges Lauferlebnis bei dem man die Möglichkeit hat auf der neuen Autobahn A73 zu laufen. Es wurden zwei Strecken angeboten: 13 Kilometer und 32 Kilometer.

Mehr darüber

Jungfrau - Marathon 2006 - Auf der schönsten Marathonstrecke der Welt (18.09.2006)

Jedes Jahr löst der Jungfrau Marathon ein epidemieartiges Lauffieber nicht nur unter den Bergmarathonläufern sondern auch Flachlandläufern aus. So strömen Tausende von Läufern aus aller Welt nach dem im schönen Oberberner Land gelegenen Interlaken, obwohl sich diese Läufer schon fast ein Jahr zuvor anmelden müssen und nur mit einer Portion Glück bei der Verlosung der Plätze einen Startplatz erhalten.

Mehr darüber

Bildbericht vom Fränkische Schweiz Marathon von Thomas Schmidtkonz (05.09.2006)

Brasilianische Samba und fränkische Heiterkeit

Alle Jahre wieder wird die sonst so verkehrsreiche B 470 für den motorisierten Verkehr zwischen Forchheim und Behringersmühle gesperrt. Dann sind beim Fränkischen Schweiz Marathon auf dieser Bundesstraße an die 2000 Läufer und Skater in allen Disziplinen unterwegs. Sie werden dabei von zahlreichen Zuschauern angefeuert und genießen, meist der  Wiesent folgend, die Schönheiten der Fränkischen Schweiz.

Mehr darüber

Bericht vom Samstagabend der Dressurgala in Heroldsberg (24.08.2006)

Pünktlich um 19 Uhr startete das Abendprogramm der Dressurgala in Heroldsberg. Petrus bescherte der Gala immer wieder kurze Regenpausen, ...

Hier geht es zum Artikel

Erlanger Triathlon am 6.8.06 - von Jürgen Löwenstein (23.08.2006)

Als Läufer und Radfahrer wollte ich mir dieses Jahr einen ganz besonderen Traum erfüllen. Nach bisher mehreren vergeblichen Anläufen meldete ich mich in meiner Heimatstadt zu meinem ersten Triathlon, dem „Erlanger Triathlon“ an, der am 6.8.2006 stattfand.
Für den Triathlon über die Kurzdistanz hatte ich eine Zeit von ca. 3:15h (0:45h für 1500m Schwimmen, 1:20h um 40km mit dem Rad zu fahren und 1:10 für 11,6km Laufen) ins Auge gefasst, was so in etwa meine Leistungsfähigkeit in den Einzeldisziplinen widerspiegelt. Ein spezielles Triathlontraining habe ich nicht absolviert. Ich bin nur mehrmals nach dem Radfahren eine kurze Strecke gelaufen.

Mehr darüber

25.06.2006 Albextrem - Rad - Marathon - von Jürgen Löwenstein (23.08.2006)

Dieses mal sollte es ein Fahrradmarathon werden. Mein Freund Johann, mit dem ich des öfteren Touren mit dem Rennrad unternehme, hatte mich für den Fahrradmarathon Alb-Extrem, der am 25.6.2006 in der Nähe von Schwäbisch Gmünd stattfand, begeistert. Und es bedeutete für uns, dass wir eine Strecke von 190 Kilometern und 2800 Höhenmetern mit Fahrrad zu bewältigen hatten. Für ambitionierte Radler ist das keine besondere Herausforderung, aber für Freizeitradler, wie wir es sind, ist es schon etwas Besonderes.

Mehr darüber

Neu bei sammler.com: Infos und News über Sammlermärkte (22.08.2006)

Sammlermärkte wie Flohmärkte, Trödelmärkte, Antikmärkte, Tauschtage und Sammlerbörsen sind für Sammler die idealen Fundorte schon lange begehrte Sammelgegenstände zu entdecken. Vielleicht klappt das dann sogar zu einem Schnäppchenpreis. Jedenfalls wird dabei das Jagdfieber des Sammlers befriedigt. Nebenbei ergibt sich dabei noch oft die Gelegenheit gleich gesinnte Sammler kennen zu lernen.

Mehr darüber

Bewertung von Euro - Kursmünzen und Kursmünzensätzen Finnlands (22.08.2006)

Die Bewertung von Euro - Kursmünzen und Kursmünzensätzen Finnlands bei sammler.com wurde nun auf eine eigene Seite ausgelagert..

Mehr darüber

90 km lange Joggingtour am Frankenweg von Weismain nach Streitberg  (22.08.2006)

Der Frankenweg ist ein neuer landschaftlich sehr schöner aber auch sehr anspruchsvoller Fernwanderweg, der vom Rennsteig bis zur Schwäbischen Alb führt.
Vom 11.8.06 bis 13.8.06 liefen wir etwa 90 km an diesem Weg von Weismain nach Streitberg. Da wir am ersten Tag erst am Spätnachmittag starteten, joggten wir da nur die etwa 21 km von Weismain nach Vierzehnheiligen. Am zweiten Tag ging es auf etwa 35 km Laufstrecke von Vierzehnheiligen bis nach Neudorf. Die dritte Tagesetappe führte schließlich auf ebenfalls etwa 35 km von Neudorf nach Streitberg.

Mehr darüber

Joggingtour von Blatten zur Belalp-Tour (18.08.2006)

Gaby und ich starten bei der Talstation der Belalp - Bahn in Blatten. Ein schöner, bewaldeter Wanderweg führt uns zuerst zu der kleinen Almsiedlung Egga hoch.
Dahinter muss man sich auf den folgenden zwei Wegkreuzungen immer rechts in Richtung Holzji halten. Der Weg führt dabei an einer kleinen Alp vorbei, wo deren Besitzer die Wanderer bitten nicht den Weg zu verlassen.
Kurz dahinter erreichen wir den beeindruckenden Aussichtpunkt Holzji, wo man einen schönen Ausblick auf den Aletschgletscher und hinunter ins Gibidumtal mit Stausee hat ...

Mehr darüber

Magenfreundliches Energiegel Pro4 Lite  (14.08.2006)

Kennen Sie Squeezy? Der Erfinder des Energiegels? Für alle Sportler, die hochkonzentrierte Kohlehydrate benötigen, nun vom Erfinder das neueste Gel, Pro4 Lite. Wohlschmeckend, außergewöhnlich magenfreundlich, bewusst dünnflüssig.

Mehr dazu

Laufbericht vom Gebirgsmarathon Immenstadt am 05.08.2006  (08.08.2006)

35 Kilometer und 1400 Höhenmeter auf der Ausweichstrecke

Der Gebirgsmarathon Immenstadt fand zwar dieses Jahr schon zum 17. mal statt, aber kaum einer kannte bislang diesen Lauf. Daher wurde dieses Jahr erstmals mit einem neuen Internetauftritt die Werbetrommel gerührt und der Lauf so etwas bekannter gemacht. Da die Streckenführung auf der Normalstrecke über die Nagelfluhkette aber extrem anspruchsvoll ist, trauten sich trotzdem nur knapp 50 Läufer an dieses Laufabenteuer heran.

Mehr darüber

Nordic Walking und Fitness Trainer stellen sich vor (03.08.2006)

Jeder der mit Nordic Walking beginnt sollte an einem Nordic Walking Kurs teilnehmen oder sich gleich ganz persönlich und individuell von einem Nordic Walking Trainer in diesen schönen Sport einweisen lassen.
Aus diesem Grund stellt nordicwalking.spass.com eine Plattform zur Verfügung, wo sich Nordic Walking Trainer, Gesundheitsberater,  Fitnesstrainer und Coaches vorstellen können.

Mehr darüber

Wie verhalte ich mich beim Ausreiten, wenn ein Gewitter naht? (28.07.2006)

Wie verhalte ich mich, wenn ich beim Ausreiten von einem Gewitter überrascht werde?

Hier geht es zum Artikel

Weitere News

Aktuellste News

News aus dem Freizeitnetzwerk

News aus dem Freizeitnetzwerk 2010

News 2. Halbjahr 2009

News 1. Halbjahr 2009

News 2. Halbjahr 2008

News 1. Halbjahr 2008

News vor dem 1.1.2008

 

Inhalt

Home
Enten-Filme
Erfolge mit Spaß erzielen
Fragen und Antworten
Freizeitmarkt
Frauenklettern
Geschenkfinder
Günstiges
Laufspass
Marathon
News
News des Freizeitnetzwerks
Nordic Walking
Qigong
Reisen
Reiten
Reiterspaß
Schätz- und Verkaufsservice für Sammlungen
Sport
Sammeln
Sammeln ein beliebtes Hobby
Windsurfen - Ricardo Campello
 Anzeige von google

 

 

Copyright © 1998 / 2017 spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei spass.com