spass.com

spass.com - Magazin für Freizeit, Sport, Spaß. Lebensqualität und Vergnügen

Startseite / Inhalt
Kontakt / News
Datenschutzerklärung / Cookies
Laufspaß
Reiten
Nordicwalking
Sammeln / Sammlernetz
Hier finden Reiter und Pferdefreunde Infos zum Thema Reiten, Reitsport und Pferde

Reiten

Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde!

Allgemeine Informationen und  Tipps für Reitanfänger
Veranstaltungen / Mails / News
zum Thema Reiten

 

Links
zum Thema Reiten
Sina

Shagya XXII - 49

... Da nahm Allah eine Handvoll Südwind, hauchte ihm seinen Atem ein und erschuf so das Pferd ...

Als Gott das Pferd erschaffen hatte, sprach er zu dem herrlichen Geschöpf:
"Dich habe ich gemacht ohnegleichen. Alle Schätze der Erde liegen zwischen deinen Augen"

 

Reitbekleidung bei ebay suchen (einfach Marke eingeben)

 

Spaß und Vergnügen am Reitsport

Mehr zum Thema Reiten: reiter.spass.com -
Viele Infos zum Thema Reiten
Trensen bei ebay suchen (einfach Marke eingeben)

 

Viele weitere Infos, News, Berichte und Mitteilungen zum Thema Reiten und Pferde bei reiter.spass.com
Sattel bei ebay suchen (einfach Marke eingeben)

Die Geschichte des Pferdes

Ein kleiner humorvoller geschichtlicher Abriss aus dem Zusammenleben von Mensch und Pferd

Bücherempfehlungen zum Thema Reiten klpferd2.gif (1583 Byte) Bücher zum Thema Reiten bei amazon.de

Allgemeine Informationen zum Thema Reiten und Kurztipps für den Anfänger

Einst eine ziemlich elitäre Sportart, die sich nur besser situierte Personen leisten konnten, hat sich das Reiten zum Massensport gewandelt. Solange man sich nicht sein eigenes Pferd zulegt, ist das Reiten zumindest in Deutschland nicht teurer als Sportarten wie Tennis oder gar Golf.

Reitstunden
In vielen Ställen sind Reitstunden in der Gruppe schon z.T. knapp unter 10 € erhältlich. Sie kosten in anderen Ställen aber auch kaum über 15 €.
Wer mit dem Reiten beginnt, sollte also am Anfang keinesfalls ein eigenes Pferd kaufen, sondern erst einmal in einem guten Reitstall bei einem qualifizierten Reitlehrer(in) Unterricht nehmen. Reitställe, die Anfänger gar ohne Begleitung, gleich ins Gelände hinausschicken gehören nicht zu dieser Kategorie. So was ist nämlich schlicht und einfach gemein gefährlich für Pferd, Reiter und Unbeteiligte.

Reitstil
Am Anfang ist auch zu überlegen welchen Reitstil man auswählen will.
In Deutschland ist das Reiten im "englischen" Stil üblich. Die Grundausbildung besteht erst einmal darin, auch dem Freizeitreiter, die Grundlagen der Dressur und später, wenn man im Gelände auch einmal einen Baumstamm überspringen will, die Grundlagen des Springens beizubringen.
Der werdende Turnierreiter, ob er er sich nun auf Military, Dressur oder Springen spezialisiert, braucht dann natürlich eine viel umfangreichere, kostspieligere und zeitaufwendigere Ausbildung. Er kommt dann auch nicht daran herum sich ein eigenes oder am besten mehrere geeignete Sportpferde zuzulegen. Wenn die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten nicht ausreichen, muss er diese Pferde noch von einem erfahrenen Bereiter trainieren lassen. Dies geht verständlicherweise ins Geld.

Als Alternative wird in Deutschland das Westernreiten immer beliebter. Dort geht nicht alles so "gezwungen" wie beim englischen Reiten zu. Ein weit verbreitetes Missverständnis ist es jedoch zu meinen, dass eine solide Ausbildung in diesem Stil weniger aufwendig ist. Auch hier sollten Sie sich von einem erfahrenen Westernreitlehrer solide ausbilden lassen. Auch beim Westernreiten werden Turniere immer häufiger in Deutschland veranstaltet. Im Gegensatz zu den meist lächerlichen Preisgeldern bei "englischen" Turnieren, kann man hier bei entsprechenden Kategorien richtige Preisgelder einstreichen. Sie brauchen dann neben fundierten Kenntnissen ein eigenes gut ausgebildetes Quarter Horse.

Reitbeteiligung
Wer das Reiten ernsthaft betreiben will, kommt auch als Freizeitreiter irgendwann   nicht um das eigene Pferd herum. Als günstige Alternative bietet sich die Reitbeteiligung an dem Pferd eines anderen Besitzers an. Viele Pferdebesitzer haben eigentlich nicht genug Zeit für ihr Pferd und freuen sich, wenn sie Kosten- und Zeitaufwand mit einem anderen teilen können. Sie erwarten jedoch, dass derjenige der sich beteiligt, schon reiterfahren und natürlich auch zuverlässig ist.
Bei einer Reitbeteiligung sollten Sie u.a. folgende Punkte beachten:
Höhe der Mietbeteiligung (z.B. 50 % der Stallmietkosten)
Hat das gemietete Pferd eine Haftpflichtversicherung? Bin ich mit versichert? (dringend erforderlich)
In wie weit hafte ich bei Unfällen und Verletzungen am Pferd?
Muss ich mich an den Arztkosten des Pferdes beteiligen?
Muss ich mich an den Hufschmiedkosten des Pferdes beteiligen?
Wann darf ich reiten? Hier sind z.B. fest vereinbarte Wochentage sinnvoll
Es sollte ein Vertrag abgeschlossen werden.

Das eigene Pferd
Da Pferde nicht einfach Sportgegenstände, sondern intelligente Lebewesen sind, sollten Sie u.a. folgendes beachten:

Zeitaufwand
Bedenken Sie den riesigen Zeitaufwand, der mit der Haltung eines eigenen Pferdes verbunden ist. Ein Pferd kann nicht wie ein Fahrrad während der Wintermonate in eine Garage abgestellt werden, sondern braucht jeden Tag seine Bewegung. Ein Pferd sollte sich zumindest 4 Stunden (besser mehr) täglich bewegen. Viele Pferde stehen 23 Stunden täglich in der Box und werden dann, wenn es gut geht 1 Stunde bewegt. Dies reicht leider nicht aus, wenn es auch viele Pferde gibt, die so wenig artgerecht behandelt werden.
Auf der anderen Seite hat nun kaum einer so viel Zeit. Daher sollten Sie bei der Wahl des Stalles darauf achten, dass das Pferd wenigstens für 1/2 Tag täglich Koppelgang oder ähnlichen Auslauf hat.
Wenn Sie nicht so viel Zeit haben, sollten Sie nach einer zuverlässigen Reitbeteiligung oder einem Mädchen (oder Jungen, sehr selten erhältlich) Ausschau halten, der sich mit ums Pferd kümmert und es reitet.
Während Ihres Urlaubs brauchen Sie außerdem eine möglichst erfahrene Person, die sich mit um Ihr Pferd kümmert.
Bedenken Sie auch dass, wenn Sie täglich 1 Stunde reiten ca. 1-2 Stunden zusätzliche Zeit für die Anfahrt zum Stall und die Pflege Ihres Pferdes brauchen.

Kosten

Pferd
Der Preis eines Pferdes hängt stark von Abstammungspapieren, Rasse, Ausbildungsstand, Alter, Gesundheit usw. ab.
Es sollte auf alle Fälle gesund sein (siehe Tierarztkosten). Kaufen Sie also nicht z.B. aus Gefühlsduselei oder Mitleid ein preisgünstiges Pferd für 500 €, das an einer chronischen Erkrankung wie z.B. der Hufrolle leidet. Davon abgesehen, dass Sie wegen häufig auftretender Lahmheiten das Pferd wenig reiten können, werden die Tierarztkosten Ihren Geldbeutel bald schrumpfen lassen.
Momentan sind wegen der nicht sehr rosigen Wirtschaftslage selbst gut ausgebildete Pferde mit guter Abstammung sehr günstig erhältlich. Denken Sie jedoch an die laufenden Kosten wie Stallmiete und Tierarzt.

Preisbeispiele:
Gutes gesundes Freizeitpferd mit Papieren, das auch auf Turniere gehen kann: 2.000 - 5.000 €
Gesundes Turnierpferd mit Papieren: ab 3.000 € bis Open End

Beim Kauf sollte auf alle Fälle ein Kaufvertrag abgeschlossen werden. Es sollte der Satz "Der Verkäufer garantiert, dass das Pferd gesund und fehlerfrei ist" enthalten sein. Vor dem Kauf sollte auf alle Fälle bei einem Tierarzt eigener Wahl eine Ankaufsuntersuchung gemacht werden.

Stallmiete
Ein großer Kostenfaktor ist die Stallmiete. Die Kosten sind sehr unterschiedlich und hängen auch von der Region ab. In Ballungsgebieten sind sie meist höher.

Ein paar Preisbeispiele für Bayern außerhalb der Ballungszentren:

Stall ohne Halle aber mit beleuchteter Reitbahn: 200 - 250 € / Monat
Stall mit Halle: 250 - 400 € / Monat

Tierarztkosten
Als fixe Kosten fallen Wurmkuren und Impfungen an. Als variable Kosten fallen Verletzungen und Erkrankungen an. Wenn Sie Pech haben, geht schon mal ein vierstelliger Betrag weg.
Rechnen Sie ca. 100 € /  Monat mit ein.

Ein paar Preisbeispiele noch in DM (mit Mehrwertsteuer):

Impfungen: Tollwut: 30 DM, Resequin: 70 DM, Tetanus: 30 DM
Wurmkur: 30 - 50 DM
Verletzungen: Lahmheitsuntersuchung mit Beugeprobe und 6 Röntgenbildern: 380 DM
Nageltritt: 320 DM
Zerrung / Prellung, 2 Injektionen: 160 DM
Angelaufene Fesseln und Sprungelenke mit Injektion: 100 DM
Größere Verletzung am Carpalgelenk mit Wundklammerung, Sedation, etc. ins. 4 Untersuchungen: 800 DM
Griffelbeinbruch mit Operation und Klinikaufenthalt (1994): 1.850 DM
Erkrankungen: Krampfkolik mit Injektion: 160 DM
Kolik, 2 Injektionen: 140 DM
Schwere Kolik mit 4 Untersuchungen, 6 Injektionen div. Medikamente: 670 DM

Hufschmied
Vollbeschlag: 50 - 80 € wird alle 6 - 8 Wochen fällig

Zufütterung
Wollen Sie Ihren Pferde Mineralfutter, Äpfel und Karotten zufüttern, so fallen hierfür weitere Kosten an

Kosten für Ausrüstung

Sattel: Neu je nach Typ 500 - 3000 €. Sehr gute Sättel sind z.B. ab ca. 1500 € erhältlich. Wichtig ist, dass der Sattel richtig auf dem Pferd sitzt!
Westernsattel: 500 - 5.000 €. Sehr gute Sättel sind z.B. ab 2000 € erhältlich. Gute Westernsättel sind also teurer als "englische" Sättel
Westernkandare (nur Gebiss): 80 - 150 €
Komplettes Zaumzeug mit Gebiss: 50 - 300 €
Satteldecke: 30 - 100 €
Reithose: 50 - 200 €
Leder-Reitstiefel: 250 - 400 €
Reitkappe: 30 - 100 €

Fazit

Wir hoffen, dass wir Ihnen nun nicht jeden Mut zum Pferdekauf genommen haben.
Bedenken Sie zum Kauf eines Pferdes gehört auch ein Schuss Unvernunft und lassen Sie sich auch etwas von Ihrem Gefühl leiden. Wenn Sie dann die wichtigsten Punkte im Hinterkopf behalten und sich am besten von einen erfahrenen Reiter beim Kauf beraten lassen, werden Sie noch viele fröhliche und erfreuliche Stunden mit Ihrem Pferd verbringen.

 

Bücher zum Thema Reiten

von Heinz Welz
176 Seiten

Pferdeflüstern kann jeder lernen

von Heinz Welz

Jetzt kann Pferdeflüstern jeder lernen - mit Hilfe dieses Praxisratgebers. in vielen Seminaren erprobt, hier erstmals Schritt für Schritt in Buchform: Wissen sammeln, Techniken erlernen und das richtige Gefühl entwickeln.  Dann klappt es auch mit dem Pferd.

Bücher zum Thema Reiten suchen

Möchten Sie auch eine Empfehlung für ein Buch aussprechen?
Dann senden Sie uns doch einfach ein E-Mail!

Weitere Bücher suchen:
Schnellsuche
Suchbegriff

 

Veranstaltungen / News / Mails / Leserbriefe

Geschenkgalerie für Pferdefreunde (26.02.2005)

In der Geschenkgalerie von reiter.spass.com finden Sie viele schöne Geschenkartikel zum Thema Pferde und Reitsport.

Mehr darüber

 

klpferd3.gif (1848 Byte)Rückblick auf das Reiterfest am 16.5.98
und Tag der offenen Tür beim Pferdehof Behr in Buttenheim am 17.5.98

Aus dem Schaubild: Kavallerie, Indianer und Cowboys
Aus dem Schaubild: Kavallerie, Indianer und Cowboys

Im oberfränkischen Buttenheim fand beim Pferdehof Behr am 16.5.98 ein Reitfest mit Turnier und am 17.5.98 ein Tag der offenen Tür mit einem bunten Veranstaltungsprogramm statt.

Die Veranstaltung war ein voller Erfolg!

Am Sonntag erschienen ca. 2.000 Besucher, die begeistert die vielseitigen Darbietungen bewunderten.

Da auch das Wetter mitspielte, konnten sich die Besucher im Freien bei Speisen und Getränken von den Anstrengungen der Vorführungen erholen. So wurde das Fest zu  einem richtigen Volksfest.

Die Veranstalter möchten sich an dieser Stelle bei den zahlreichen Besuchern bedanken!

Schaubild Pferde, die Begleiter des Menschen durch die Jahrhunderte
Der geschichtliche Hintergrund zu dem Schaubild Pferde Begleiter des Menschen durch die Jahrhunderte

Anschrift des Pferdehof Behr
Pferdehof Behr, Marktstraße 20, D-96155 Buttenheim
Tel. 09545/4029

 

Links zum Thema Pferde und Reiten

Zu der Links-Seite

Hier kann jeder seine Seite eintragen lassen, wenn sie was mit Thema Pferde und Reiten zu tun hat

 

 

Inhalt

Home
Erfolge mit Spaß erzielen
Fragen und Antworten
Freizeitmarkt
Frauenklettern
Geschenkfinder
Günstiges
Laufspass
Marathon
News
News des Freizeitnetzwerks
Nordic Walking
Qigong
Reisen
Reiten
Reiterspaß
Schätz- und Verkaufsservice für Sammlungen
Sport
Sammeln
Sammeln ein beliebtes Hobby
Windsurfen - Ricardo Campello
 Anzeige von google

 

 

 

Copyright © 1998 / 2015 spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei spass.com