spass.com

spass.com - Magazin für Freizeit, Sport, Spaß. Lebensqualität und Vergnügen

Startseite / Inhalt
Kontakt / News
Datenschutzerklärung / Cookies
Laufspaß
Reiten
Nordicwalking
Sammeln / Sammlernetz

Windsurfen: World of Windsurfing - „Weltpremiere: erster Triple Loop in der Geschichte des Windsurfens für 10.000 $ - Interview mit Ricardo Campello

05.08.2008, WOW/cb

Ricardo Campello gilt als der radikalste Windsurfer – er ist der Pionier des Triple Loop

Er ist 23 Jahre alt. Er lebt in Venezuela auf der Pirateninsel Isla Margarita. Er ist aber kein Pirat sondern Windsurfvirtuose. Und aktuell ist Ricardo Campello drauf und dran die Geschichte des Sports fort zu schreiben. So geschehen am 19. Juli auf Gran Canaria beim World Cup der Professional Windsurfers Association PWA am perfekten Spot Pozo Izquierdo. Dort stürzte sich der dreimalige Freestyle-Weltmeister vor einem großen, gespannt ausharrenden Publikum in der Super Session in den „Triple“, wie Ricardo den Sprung einfach nennt.

Windsurfen

Windsurfen - Artikel bei eBay.de

Als Mutter aller Funsportarten ist Windsurfen nun auch Mutter des Triples. Ricardo Campello hat ihn zwar nicht optimal gestanden, aber über die drei Rotationen hat er seinen rund vier Meter langen Mast doch gewirbelt. Somit muss er nur noch ein bisschen weiter üben, um sich die 10.000 Dollar Belohnung zu verdienen. Seine Sponsoren JP Australia und Neil Pryde werden ihm die Summe auszahlen, wenn er den Triple steht und das durch eine Videoaufnahme beweisen kann.

Ricardo Campello wird aktuell als der radikalste Windsurfer heutzutage diskutiert. Die meisten der spektakulären Freestyle-Manöver hat er erfunden. Auf die Frage wie er sich für den Versuch vorbereitet hat, antwortet er: „Gar nicht. Ich konzentriere mich ein wenig und leg‘ mir einen motivierenden Song auf meinen iPod, bevor ich aufs Wasser gehe.“ Da ein Sturz aus geschätzten acht Metern Höhe nicht ungefährlich ist, trug Ricardo für diesen historischen Versuch einen Helm und sogar einen gepolsterten Neoprenanzug.



Nun sind er selbst und auch sämtlich Zeitzeugen überzeugt davon, dass der gestandene Triple Loop in greifbare Nähe gerückt ist. Es ist nur noch eine kurze Frage der Zeit.

Wer ist Ricardo Campello?
Der World of Windsurfing e.V. (WOW) hat ihm einige Fragen gestellt

WOW:
Ricardo, kannst du dich in wenigen Sätzen beschreiben? Was für ein Typ bist du?
Ricardo Campello (RC):
Naja, ich denke, ich bin schon eher ein cooler und relaxter Typ. Bei ein paar Sachen reagiere ich ungeduldig aber normalerweise bin ich ganz ruhig. Ich kümmere mich eigentlich wenig um Belanglosigkeiten.

WOW:
Was hast du gedacht, als du aufs Wasser bist, um den Triple Loop zu probieren?
RC:
Seit letztem Jahr, habe ich mir in den Kopf gesetzt, das zu machen, also bin ich schon lange darauf eingestellt. Ich wusste nur noch nicht genau wann, der Tag der Super Session war also perfekt. Ich war total motiviert und jeder war da, nur um zu sehen, ob ich es machen würde. Ich hatte meinen Helm auf und gleich am Anfang der Super Session landete ich einen perfekten Double Forward. Und dann etwas später nochmal einen wirklich krassen hinterher. In den letzten 30 Sekunden der Super Session sah ich plötzlich eine perfekte Rampe vor mir und dachte, jetzt oder nie. Also machte ich es einfach. Es war großartig. Ich hatte überhaupt keine Angst in dem Moment. Es war einer der besten Momente in meinem Leben.



WOW:
Kannst du uns sagen was dir durch den Kopf ging, direkt bevor du den Sprung gemacht hast?
RC:
Nur dass ich es machen muss. Es war das perfekte Setup und ich habe mich wirklich gut gefühlt. Jeder am Strand beobachtete mich und überall waren Kameras. Das motivierte mich schon sehr stark.

WOW:
Was ist deiner Meinung nach der schwierigste Teil beim Triple?
RC:
Das ist jede einzelne Bewegung. Aber auch, das optimale Setup dafür zu finden.

WOW:
Wie bereitest du dich auf einen solchen Versuch vor?
RC:
Gar nicht! Ich konzentriere mich ein bisschen und leg‘ mir einen motivierenden Song auf meinen iPod, bevor ich aufs Wasser gehe.

WOW:
Glaubst du, du wirst den Sprung bald schaffen?
RC:
Ja natürlich. Ich bin fest davon überzeugt, dass es möglich ist. Ich muss nur noch ein wenig mehr trainieren.

WOW:
Was glaubst du, welchen Effekt der erste erfolgreiche Triple Loop für Windsurfen haben wird?
RC:
Ich glaube einen sehr positiven. Man sieht nur selten Triple Loops auch in anderen Sportarten, außer im Kiteboarden. Aber ich glaube es wird so sein wie bei Travis Pastrana als er den ersten Double Backflip auf einer Motocross Maschine gemacht hat. Ich glaube, die Leute werden begeistert sein und es wird den Sport vorwärts bringen.


WOW:
Was machst du, wenn du nicht auf dem Wasser bist?
RC:
Dann bin ich meistens mit meinen Freunden unterwegs. Oder ich arbeite am Computer.

WOW:
Hast du Vorbilder?
RC:
Oh ja. Im Windsurfen ist es Antoine Albeau. Es ist unglaublich wie er den Slalom dominiert. Ich bewundere das wirklich sehr bei einem Wettkämpfer. Und beim Wellenreiten ist mein Vorbild Kelly Slater, der quasi dasselbe ist wie Antoine. Er bestimmt die Szene seit Jahren und hat den besten Stil seit langem.

WOW:
Hast du Pläne für die Zukunft? Was glaubst du machst du einmal, wenn du 47 Jahre alt bist?
RC:
Ja, ich habe schon Pläne. Ich will mein eigenes Klamotten Label aufmachen zusammen mit meiner Mutter. Es wird einfach Campello heißen. Und ich werde in einigen anderen Projekten mit Windsurfing arbeiten. Wenn ich 47 bin, bin ich hoffentlich schon Rente und mein Windsurfgeschäft läuft.

WOW:
Vielen Dank!

Mehr Infos zur Geburt des Loops im Windsurfen

1987: Der Italiener Cesar Cantagalli springt beim prestigeträchtigen Windsurfevent Aloha Classic auf Maui/Hawaii den ersten Forward Loop (Cheese Roll) und zeigt so das erste Mal einen der spektakulärsten Sprünge im Windsurfen.

2000: Viele haben es versucht, doch gilt gemeinhin der Argentinier Franisco Goya als der erste, der einen Doppel-Loop in einem Wettbewerb gestanden hat. Das war auf der deutschen Nordessinsel Sylt beim alljährlichen Windsurf-Worldcup. Der Doppel-Loop galt lange als unmöglich, bis sich eine ganze Reihe an Profis daran machen, unbeobachtet von neugierigen Blicken die zweifache Rotation mit Brett und Segel zu trainieren.

2008: Der Triple-Loop scheint in greifbare Nähe gerückt, genug überrotierte Doppel-Loops hat man schon bei Wettbewerben gesehen. Dabei dreht sich der Surfer nach vollendeten zwei Rotationen ungewollt weiter, es kommt zum Sturz. Demjenigen, dem es gelingt eine kontrollierte dritte Rotation zu vollenden, gebührt zu Recht ein Platz in den Analen des Sports…

Daten zu Ricardo Campello

Geburtstag: 16.07.1985
Nationalität: Brasilianer
Wohnort: Venezuela
Größe: 178 cm
Gewicht: 63 kg
Segelnummer: V-111

Größte Erfolge:
3 Mal PWA Freestyle Weltmeister 2003, 2004 & 2005
2006 6. Platz in der Freestyle Gesamtwertung, 12. in Wave und 6. Im Super X
2007 4. Platz PWA Freestyle

Sponsors:
Dwarf 8, JP Australia, NeilPryde, MFC

Links

Inhalt

Home
Erfolge mit Spaß erzielen
Fragen und Antworten
Freizeitmarkt
Frauenklettern
Geschenkfinder
Günstiges
Laufspass
Marathon
News
News des Freizeitnetzwerks
Nordic Walking
Qigong
Reisen
Reiten
Reiterspaß
Schätz- und Verkaufsservice für Sammlungen
Sport
Sammeln
Sammeln ein beliebtes Hobby
Windsurfen - Ricardo Campello
 Anzeige von google

 

 

Copyright © 1998 / 2015 spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei spass.com