spass.com

spass.com - Magazin für Freizeit, Sport, Spaß. Lebensqualität und Vergnügen

Startseite / Inhalt
Kontakt / News
Datenschutzerklärung / Cookies
Laufspaß
Reiten
Nordicwalking
Sammeln / Sammlernetz
Teufelssee.jpg (7640 Byte)

Die Obersteiermark

Teufelssee.jpg (7640 Byte)

 

Die wichtigsten Bergmassive sind der Dachstein, der mit 2995 Meter höchste Berg der nördlichen Kalkalpen und der Hochschwab ein etwa 50 km langes Kalksteinmassiv das Höhen bis 2277 m erreicht.
Berühmt ist auch Das Gesäuse, wo sich die Enns bis zu 1800 Meter tief ins Gestein eingegraben hat und eine der imposantesten Schluchten des Ostalpenraumes bildet. Auf den höchsten Gipfel des Gesäuses, dem Hochtor, führen zahlreiche Kletterrouten sowie der nicht ganz leichte Normalweg.
Die Niederen Tauern zeichnen sich durch ihre relative Ursprünglichkeit aus. Besonders erwähnenswert sind die tiefblauen glasklaren Gebirgsseen dieser Landschaft. Ich bin 1996 bei meiner Weitwanderung von Wien nach Tamsweg einen Teil dieses Höhenzuges zu Fuß entlangmaschiert und bin an manchen Tagen keinem Menschen begegnet. Das völlig freistehende Grimmingmassiv, der wegen seiner imposanten Erscheinung früher für den höchsten Berg der Steiermark gehalten wurde, ist der beeindruckenste Berg der Steiermark.

Das Gesäuse

"Wenn Fels Musik wäre", hat einmal jemand geschrieben "das Gesäuse wäre eine steinerne Symphonie"

Berge der Schönheit, der Sehnsucht, der Erfüllung, aber auch der Gefahr! Mit diesen Worten könnte man andeuten, was die Gesäuseberge den Bergsteigern sind, vorwiegend jenen aus Wien, Linz und Graz und selbstverständlich aus allen Orten von Nieder- und Oberösterreich sowie der Steiermark. Die kühnen Wände des Hochtors und der Planspitze, des Ödsteines, des Reichensteines und des Buchsteines bieten dem strengen Felsgeher Gelegenheit zu höchster Bewährung für noch größere Taten, sei es in den Westalpen oder in den fernen Gebirgen anderer Erdteile

Der Grimming

Grimming.jpg (7434 Byte) Erhebender Weit-, und Tiefblick von einer ausgesetzten Stelle des Südostgrades, der nur für geübte und ausdauernde Bergsteiger geeignet ist. (vom Ennstal insgesamt 1700 Höhenmeter. Anstieg)

Der Dachstein

dachst.jpg (15561 Byte) Die hier abgebildete Dachsteinsüdwand ist mit einer Seilbahn erschlossen. Die Kabinenbahn überwindet die 1000 Meter Höhenunterschied in wenigen Minuten. Für die etwas Kühneren stehen über tausend verschiedene Kletterouten im Dachsteingebiet zur Verfügung.

Autor: Holger Schmidtkonz

Hauptseite Steiermark

Copyright © 1998 / 2017 spass.com, Forchheim, Deutschland Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung!
Haftungsausschluss bei spass.com